16. Juli 2009 15:03
Vor Gericht
Potter-Star gibt Cannabis-Anbau zu

Der Schauspieler war mit Drogen im Auto unterwegs.

Potter-Star gibt Cannabis-Anbau zu
© Photo Press Service, www.photopress.at

Von der Kinoleinwand in den Gerichtssaal: Schauspieler Jamie Waylett (19), der in den Harry-Potter-Filmen immer den dummen, dicken Bösewicht Vincent Crabbe spielt, hat sich am Montag vor einem Londoner Richter wegen des Anbaus von Cannabis schuldig bekannt. Ein ebenfalls beschuldigter 20 Jahre alter Freund des Schauspielers räumte den Besitz eines Messers und von elf Päckchen Cannabis ein. Der Richter verschob die Anhörung und gab den beiden jungen Männern mahnende Worte mit auf den Weg: "Der Besitz von Cannabis und Messern ist eine ernste Angelegenheit."

Die Polizei war den beiden im April bei einer Durchsuchung des Autos des 20-Jährigen auf die Schliche gekommen. In dem Wagen, mit dem die beiden unterwegs waren, fanden die Beamten zunächst acht Cannabis-Päckchen und das Messer. Danach stießen die Ermittler auf zehn Cannabis-Pflanzen, als sie die Wohnung von Wayletts Mutter unter die Lupe nahmen. Schließlich fanden die Beamten drei weitere Cannabis-Päckchen bei dem Freund des Schauspielers.

In den Harry-Potter-Filmen spielt Waylett einen der Widersacher von Hauptdarsteller Daniel Radcliffe. Waylett verkörpert den Hogwarts-Schüler Vincent Crabbe, der zum Gefolge des Bösewichts Draco Malfoys gehört.