Jetzt brachte Amy auch ihren Vater ins Krankenhaus

Stress & Panik

© Photo Press Service, www.photopress.at

Jetzt brachte Amy auch ihren Vater ins Krankenhaus

Mitch Winehouse kämpft verzweifelt um die Gesundheit seiner Tochter Amy (24). Die Sängerin leidet nicht nur unter schweren Drogenproblemen. Wegen eines Emphysems, ihre Lungen arbeiten nur noch zu 70 Prozent, wurde sie kürzlich in einem Krankenhaus behandelt. Ihre Ärzte drohen: Entweder sie hört auf zu rauchen oder sie könnte schon bald daran sterben.

Mitch flehte schon öffentlich: "Gebt meiner Tochter keine Zigaretten mehr!" Dennoch raucht Amy unbeeindruckt weiter. Auch von den Drogen lässt sie die Finger immer noch nicht: Ein letzte Woche entstandenes Foto zeigt sie mit einem weißen Pulver an der Nase, vermutlich Kokain.

WC-Marathon
In einer Londoner Bar löste Amy vor einigen Tagen Erstaunen aus: Innerhalb von nur drei Stunden rannte sie gezählte 14 (!) Mal auf die Toilette, blieb immer mehrere Minuten weg und kehrte auffallend gut gelaunt zurück. Wohl keine Blasenschwäche...

Zusammenbruch
Für Daddy Mitch wurde der (zumindest bislang) vergebliche Kampf schließlich zu viel. Vergangene Woche wurde er nach einem Zusammenbruch ins Krankenhaus gebracht. Die Diagnose: Panikattacken aufgrund von Stress.

"Mitch geht es nicht gut. Er hat eine Menge auf sich genommen und versucht Amy zu helfen, ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Aber seine eigene Gesundheit hat darunter gelitten", erzählt ein besorgter Freund in der britischen Zeitung The Sun. "Sie (Amy) hat ihm gesagt, er solle sich um sie keine Sorgen machen – aber das ist leichter gesagt als getan."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.