Jetzt schlägt Eddie Murphy zurück

Klage

© Photo Press Service, www.photopress.at

Jetzt schlägt Eddie Murphy zurück

Eddie Murphy hat die Nase voll! Nach den bitteren Vorwürfen der Mutter seiner Tochter Angel Iris, Mel B, droht er ihr jetzt mit einer Klage. Zuvor hatte das Spice Girl angekündigt, notfalls das Gericht einzuschalten, um Eddie an seine Pflichten als Vater zu erinnern.

Lügen über Murphy verbreitet
Wie der Internetdienst perezhilton.com berichtet, verfasste Murphys Anwalt ein scharfes Schreiben an Mel B und ihre Anwältin Gloria Allred. Wenn die beiden nicht umgehend aufhören, Lügen über den Hollywood-Star zu verbreiten, wird er Klage einreichen.

"Sie haben herabwürdigende, negative und diffamierende Behauptungen über Mr. Murphy verbreitet, und ihn als verlogen und abscheulich hingestellt, um ihren unverhältnismäßig hohen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Wir legen ihnen nahe, von diesem Verhalten augenblicklich Abstand zu nehmen", zitiert ein Insider das Schreiben.

9 Mio.-Dollar-Haus verlangt
Mel B soll neben den (hohen) Alimenten von Eddie verlangt haben, dass er ihr ein Haus in Malibu im Wert von 9 Millionen US-Dollar kauft und für alle damit verbundenen Ausgaben während der nächsten 18 Jahre aufkommt. Das Büro von Gloria Allred soll, so Eddies Anwalt, angeboten haben, dass sie sich nach dem Kauf des Anwesens ruhig verhalten und keine weiteren Anschuldigen verbreiten würden.

Arztkosten beglichen
Murphy stellt klar, dass er - schon vor dem Vaterschaftstest - die Arztkosten seiner Ex-Freundin beglichen hat, selbstverständlich freiwillig. Weiters werde er auf jeden Fall Alimente bezahlen - allerdings nur in vernünftiger Höhe. Den völlig überzogenen Forderungen von Mel B werde er mit Sicherheit nicht nachkommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.