Sonderthema:
Journalist sagte Jackson Tod voraus

Neue Biographie

© Getty Pictures

Journalist sagte Jackson Tod voraus

Im letzten Moment wurden die Druckmaschinen angehalten. „Unmasked”, das Buch von Star-Autor Ian Halperin über intimste Details von Michael Jackson sollte zum Comeback-Konzert von Jacko in London erscheinen und war schon fix und fertig. Doch dann starb die Pop-Ikone und Halperin fügte ein letztes Kapitel mit 50 Seiten hinzu.

„The Final Years”
Das Resultat: Das Skandalbuch des Jahres. Und der aktuellste Buchnachruf aller Zeiten: Am 14. Juli landet das explosive Werk bereits im US-Buchhandel. Fünf Jahre lang recherchierte der investigative Reporter, der regelmäßig CBS-TV („60 Minutes”) und „Court TV” beliefert, an dem Werk, Untertitel „The Final Years of Michael Jackson”.

Eine Million Auflage
Halperin fand lange keinen Verlag, dann erbarmte sich die kanadische Mini-Firma „Transit Media“ und sitzt nun auf einer Goldmine. Eine Million Stück des 354-Seiten starken Buches will der Verlag in den USA auflegen (obwohl man hier ursprünglich gar nicht erscheinen wollte) – und das ist erst der Anfang.

Vorausgesagter Tod
Halperin hat Erfahrung mit Tell-Alls über Stars: In insgesamt neun Büchern nahm er etwa Musikdiva Celine Dion oder den an einer Überdosis gestorbenen “Nirvana”-Sänger Kurt Cobain ins Visier. Für Aufsehen sorgte der Autor mit einer provokanten Aussage letzten Dezember: “Michael Jackson hat nur mehr sechs Monate zu leben!”

Er begründet seine fast gespenstische Treffsicherheit: Er hätte praktisch jahrelang innerhalb des “Jackson Camps” gelebt und deshalb hätten viele seiner Getreusten so offen über den desolaten Zustand des Popstars ausgepackt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.