Kate Moss verarbeitet ihre Trennung von Doherty in Bildern

Therapie

© Photo Press Service, www.photopress.at

Kate Moss verarbeitet ihre Trennung von Doherty in Bildern

Perspektivenwechsel: Noch 2002 sorgte ein Ölgemälde von Freud-Urenkel Lucian Freud für Aufsehen. Der Malermeister hielt Kate Moss - hochschwanger mit Töchterchen Lila Grace - für die Nachwelt auf Leinwand fest. Jetzt steht Kate selbst mit Pinsel und Farbe vor der Leinwand. Der Grund: Therapeutischer Nutzen.

Befreiung von Pete durch Malen
Strich für Strich befreite sich Kate von ihrer mittlerweile mythenumrankten Horror-Beziehung zum singenden Drogenwrack Doherty. Elf Bilder sollen in der Beziehungs-Abnabelungsphase entstanden sein, angeblich existiert auch ein Bild aus "guten Tagen" - allerdings durchkreuzt ein breiter Lava-Strom das aufgezeichnete Glück der Vergangenheit.
Wann die Bilder zu sehen sind steht noch nicht fest.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.