Bricht Katie aus dem Ehe-Diktat aus?

Unglücklich

© Photo Press Service, www.photopress.at

Bricht Katie aus dem Ehe-Diktat aus?

Während Superstar Tom Cruise (47) beim Dreh für die Action-Komödie Knight and Day diese Woche über die Dächer der Salzburger Altstadt hetzte, musste er sich nicht nur um etwaige Abstürze sorgen: Frau Katie Holmes (30, Batman Begins) brütete zurückgelassen in New York über die Zukunft ihrer Beziehung mit dem Filmhelden und Ober-Scientologen, so US-Magazine. Katie sei „enorm unglücklich“, so Insider: Ihr Kindheitstraum, einmal Tom Cruise zu heiraten, wird zusehends zum Eigentor.

Leben total orchestriert
„Sie liebt Cruise“, so Freunde. Doch er sei ein Kontroll-Freak, orchestriere ihr ganzes Leben, schreibt US Weekly: Er sage ihr, wann und was sie zu essen habe, wähle ihre Kleider aus, hätte sogar angeregt, sie möge so blass werden wie Ex-Frau Nicole Kidman. „Sie hat dazu komplett den Kontakt zu ihren alten Freunden verloren, fühlt sich isoliert und einsam“, erzählen Insider. Lehnt sie sich auf, beschimpfe er sie vor Freunden schon mal als „dämlich“.

Dann der Wahn um Scientology: Katie bekam einen „spirituellen Aufpasser“ zugeteilt, schwitzt in Reinigungsritualen in der Sauna, schaufelt gemäß den Lehren des Sektengründers L.Ron Hubbard Dosen an Vitaminen in sich hinein, stürze grauenhafte Mixturen aus Essig und Kalzium hinunter. Wild auch das Gezerre um die supersüße Tochter Suri (3): Er beharre weiter darauf, dass sie eine private Scientology-Schule besuche. Holmes will Suri jedoch viel lieber in eine katholische Bildungsstätte stecken.

100 Seiten Ehevertrag
Bizarr scheinen auch die Details eines 100 Seiten dicken, siebenjährigen Ehevertrages: Demnach soll sie zwei Kinder zur Welt bringen (sie werken gerade an Nr.2, heißt es), er für ihren Karriereerfolg sorgen. Ein Flop bisher: Er redete ihr die Rolle im Batman-Megablockbuster Dark Knight aus. Stattdessen legte sie mit der Komödie Mad Money einen Bauchfleck im US-Boxoffice (nur 20 Millionen Dollar Einnahmen) hin.

Tell all?
Doch vielleicht überrascht sie ihn noch mit der ultimativen Rache: Ein Verlag hätte ihr, so das Magazin Star, für ein Tell-all-Buch 15 Millionen Dollar geboten. Darin könnte sie enthüllen: Die Obsession für seinen Körper, die Sucht nach Fast Food, Details des geheimen Scientology-Wagens, in dem er Sektengeschäfte verrichtet. Allein die Drohung genügte: Tom zeigte sich plötzlich einsichtiger.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.