Katie Price: Brüste berühren verboten!

Ex-Lover packt aus

© WireImage.com/Getty

Katie Price: Brüste berühren verboten!

Katie Price zeigt ihre prallen Silikonbrüste jedem der sie sehen will – und auch allen, die das nicht so gerne möchten. Wenn es nach der Blondine geht, bleibt es allerdings beim Schauen. Wie ihre Ex-Lover Andre Pinto ausplaudert, mag sie es gar nicht, wenn ihr Partner im Bett den Busen liebkost. Der Grund dafür ist nicht, wie man meinen könnte, ihre Angst, die mehrfach operierten Brüste könnten platzen. Andre erzählt: "Sie fühlt nichts, weil sie nicht sehr empfindsam sind."

"Heißer Sex"
Trotzdem beschreibt der brasilianische Banker den Sex mit Katie Price in der britischen Sun als "wirklich heiß". Ein bitterer Nachgeschmack bleibt. "Sie behandelte mich wie ein Sexspielzeug und als es ihr passte, ließ sie mich fallen", gibt Andre Pinto zu. Böse ist er ihr aber nicht: "Sie zieht gerne eine Show ab, reizt Männer, aber sie ist nicht die Art von Mädchen, das mit jedem schläft."

Katie Price trennte sich im Mai von Ehemann Peter Andre. "Katie sagte mir, er geht nicht gerne aus. Er wollte eine Frau, die im Haus bleibt, aber sie wollte sich unter die Leute mischen", erklärt der redselige Ex-Lover Pinto die Trennung. Mittlerweile ist Katie Price mit Cagefighter/Pornostar Alex Reid liiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.