Madonnas Bruder

© EPA

"Keine Scheidung vor 2009!"

"Ich hatte diese Woche drei Interviews im US-TV am Plan. Doch die wurden nach Madonnas Erpressung allesamt abgesagt!“ Im ÖSTERREICH-Interview ringt Christopher Ciccone, der 47-jährige Bruder der Pop-Queen um Contenance: Seitdem er am Dienstag in den USA seine Skandal-Bio Life With My Sister Madonna, in der er seine berühmte Schwester u. a. als selbstherrlich und sexsüchtig bezeichnet, veröffentlichte, hängt der Haussegen mehr als schief. Wollte Madonna (49) selbst das Buch vorab stoppen („Ich habe deswegen Dutzende Anrufe von ihr auf meiner Mailbox. Aber ich lasse mich von ihr nicht mehr manipulieren“), so schickt sie nun Management und PR-Leute vor. „Diese Madonna-Lakaien erpressen nun sämtliche US-TV-Stationen: ,Wenn ihr ein Interview mit Christopher führt, dann gibt es nie wieder eines mit Madonna.' Logisch, dass man mich bei einer derart miesen Erpressung dann nicht auf Sendung nimmt,“ erklärt Ciccone die aktuellen Machenschaften seiner Schwester, mit der er zuletzt vor drei Monaten gesprochen hat.

„Madonna ist armselig“
Skizziert Ciccone im Buch auf 342 Seiten das bizarre Leben neben Madonna („Sie hält sich für das Zentrum des Universums. Und dank Kaballah im Rücken fühlt sie sich sogar gottgleich. Für mich ist sie mittlerweile eigentlich nur mehr armselig“), so sind die aktuellen Ereignisse rund um die Dreiecksbeziehung zwischen Madonna, Guy Ritchie und Alex Rodriguez dabei kein Thema. „Das passierte leider alles, nachdem mein Buch fertig war“ seufzt Ciccone.

„Keine Scheidung vor 2009“
Im Buch und auch im ÖSTERREICH-Interview lässt Madonnas Bruder kein gutes Haar an Guy Ritchie: „Er ist ein verdammter Schwulen-Hasser und kann mit meiner Homosexualität nicht umgehen. Er ist auch der Grund, warum mein jahrelanges Nahverhältnis mit meiner Schwester zerbrach.“ Trotzdem glaubt er nicht an eine baldige Trennung. „Madonna kann und will sich jetzt vor ihrer Tour keine Scheidung leisten. Sie werden also wohl mindestens noch ein Jahr zusammenbleiben. Eine Scheidung gibt es frühestens 2009.“ Nachsatz. „Ich denke, sie liebt Guy wirklich.“

„Alex ist genau ihr Typ“
Auch die aktuellen Affäregerüchte mit dem Baseball-Ass Alex Rodriguez (32) lassen Christopher nicht kalt. „Er ist, anders als Guy, ganz genau ihr Typ. Und normalerweise kriegt sie immer, was sie will …“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.