Kylie Minogue schuld an Ehe-Aus?

Gute Freunde

© Photo Press Service, www.photopress.at

Kylie Minogue schuld an Ehe-Aus?

Im Mai sorgten Bilder, die Popstar Kylie Minogue mit dem Regisseur Alexander Dahm zeigten für Aufregung. Sofort wurde den beiden eine Affäre angedichtet. Pikant: Alexander ist verheiratet.

Nur gute Freunde
Kylie, damals frisch von Olivier Martinez getrennt, flog nach Santiago de Chile. Sie wurde dort von ihrem guten Freund Alexander abgeholt und mit einer Umarmung begrüßt. Später wurden beide in einem exklusiven Ferienresort gesehen. Laura Dahm, zu dieser Zeit hochschwanger, reagierte auf die Bilder, die um die Welt gingen: "Es ist völlig lächerlich zu glauben, dass die beiden eine Affäre hätten. Da läuft nichts, sie sind nur Freunde und ich mache mir keine Sorgen."

Auch Kylie fühlte sich gezwungen, zu den Gerüchten Stellung zu nehmen: "Ich war niemals untreu und würde es vollkommen unmoralisch finden, mich auf einen verheirateten Mann einzulassen."

Trennung wegen Kylie
Heute, nur drei Monate später, sind Laura und Alexander getrennt. Der Grund? Die enge Freundschaft, die sich zwischen dem Regisseur und Kylie entwickelt hat. "Sie gibt Kylies Präsenz in Alexanders Leben die Schuld daran, dass die Ehe nicht mehr funktioniert", verriet ein Insider der britischen Daily Mail. "Welche Frau könnte mit einem Mann weiterleben, der in Gedanken so offensichtlich wo anders ist?"

Laura ist aus der gemeinsamen Wohnung in Mexico City ausgezogen und hat Unterschlupf bei ihrem Vater gefunden. Noch wird die Trennung dementiert: "Ich habe vor drei Wochen mein Kind zur Welt gebracht und erhole mich hier", ließ sie verlautbaren. Doch Freunde des Paares bestätigen, dass die Trennung bereits fix ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.