La Hong feiert seinen

Designer-Geburtstag

© Erich Reismann/TZ Österreich

La Hong feiert seinen "Geburtsurkunden-40er"

Eigentlich hatte der 1981 von Vietnam nach Österreich immigrierte Star-Couturier La Hong schon Geburtstag. „Bei unserer Einreise hatte mein Vater aber keine Geburtsurkunde dabei. Der 12. 12. war ein leicht zu merkendes Datum, also ist das mein offizieller Geburtstag geworden!“, schmunzelt der Designer, der mittlerweile fixer Bestandteil der heimischen Society geworden ist. Sein eigentlicher Geburtstag liege irgendwo zwischen dem 15. und 16. Oktober. Nur: Nach vietnamesischem Brauch werde nicht nach dem Datums-, sondern nach dem Mondkalender zelebriert. La Hong ist somit ein Kind des Vollmondes.

Wünsche zum 40er?
„Gar nichts. Außer Gesundheit, Liebe und nochmal Gesundheit. Außerdem rede ich nicht so gerne übers Alter!“, gibt er sich im Talk mit ÖSTERREICH verschämt. Aber ein Stück Torte wird er sich doch gönnen! „Mal schauen – ich bin nicht wirklich ein Süßer!"

Dass La Hong eher ein taffer Geschäftsmann, denn ein schmeichelnder Designer ist, untermauert seine soeben zu Ende gegangene Asien-Reise. „Ich war zwei Wochen unterwegs, um neue Standorte zu sondieren. Ich will ich von dort aus den Markt erobern – da gibt es ein unglaubliches Potenzial!“, gibt er sich kämpferisch.

Alles easy dafür gestern Abend. Auf Einladung des Ex-Modeclub-Präsidenten Friedrich Schiller und dessen Gattin Jeannine, feierte man gemeinsam mit Freunden den „Geburtsurkunden-40er“ des Designers. Nur die Allerwenigsten dort wussten, dass La Hong schon längst Geburtstag hatte - aber darüber spricht er nicht so gerne ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.