Lenny Kravitz nahm in Wien Obama-Hymne auf!

Sing & schwimm

Lenny Kravitz nahm in Wien Obama-Hymne auf!

Der Grund, warum Lenny Kravitz (44) Samstagnacht in St. Pölten sein durchwachsenes Konzert beim Nuke Festival mit 30 Minuten Verspätung startete, lag nicht etwa an illegalen Rauch-Substanzen, sondern vielmehr an einer Sensation! Er nahm zuvor sechs Stunden lang im Cosmix Studio in Wien Mariahilf eine Hymne für Barack Obama auf!

Überraschungs-Anruf
„Vormittags kam ein Anruf, ob wir ein Studio für Lenny Kravitz frei hätten. Er habe am Vortag schon bei Thomas Rabitsch (Falco) aufgenommen, aber da war er mit der Studiotechnik nicht so zufrieden“, verrät Cosmix-Manager Jürgen Haiden ÖSTEREICH.

Fitnessclub
Nach einem Zwischenstopp im John Harris-Fitnessclub am Margaretenplatz ging Kravitz ab 17 Uhr im Studio 3 vollkonzentriert zur Sache. Haiden: „Er kam mit eigenem Studio-Equipment, seiner Gitarre, einem Mitmusiker und seiner Tourmanagerin und spielte fünf Stunden lang eine typische Kravitz-Hymne. Er zeigte keinerlei Allüren, war irre professionell.“

Verausgabt
Für Barrack Obmana, von dem sich Kravitz endlich „eine Wende im Politsystem“ erhofft, komponierte er in Wien die Mid-Tempo-Nummer Change. Naschte Kravitz im Cosmix vom Sushi-Buffet, so wollte er sogar nach seinem Nuke-Auftritt knapp vor zwei Uhr früh nochmal kommen. „Ihm gefiel die relaxte Stimmung im Studio, doch beim Nuke hat er sich stimmlich so verausgabt, dass keine weiteren Aufnahmen möglich waren.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.