Lugner feiert wilde Party im Altersheim

Mit "Bambi"

© APA/ Fohringer

Lugner feiert wilde Party im Altersheim

Richard Lugner im Altenheim! Der rüstige Baumeister stattete den Senioren im 15. Wiener Gemeindebezirk einen Besuch ab - und stellte alles auf den Kopf (heute, 20.15 Uhr, ATV). In Begleitung seiner Ex-Flammen Sonja "Käfer" Schönanger (50), Bettina "Hasi" Kofler (36) und seiner neusten Errungenschaft Nina "Bambi" Bruckner, stellte der 76-Jährige unter Beweis, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Anmeldung
"Ein bisschen gefeiert haben wir schon", verrät "Richie". Und gerät ins Schwärmen. "Das ist ja ein richtiges Luxus-Altersheim mit schön möblierten Zimmern. Am Abend gibt es sogar ein Bühnenprogramm!"

Tauscht Lugner etwa seine Luxus-Villa im Wiener Nobelbezirk Döbling mit einem adretten Zimmer in Wohnheim? "Ich habe schon ein Anmeldeformular ausgefüllt", scherzt er. "Aber nur zum Spaß, man muss sich ja schon Jahre vorher anmelden ..."

Liebes-Wirrwarr
Lugner sorgt vor. Sein Liebesleben hingegen steht Kopf. Derzeit folgt ihm "Bambi" auf Schritt und Tritt. Sogar bei der Miss Austria-Wahl gab er ihr vor "Betti-Hasi" den Vorzug. "Betti war enttäuscht. Aber sie hätte es vorher sagen müssen - Bambi war einfach schneller!"

Es ist das Gesetz des Dschungels: Nach "Mausi", "Betti-Hasi" und "Käfer" steht nun "Bambi", alias Nina Bruckner (26) auf Richard Lugners Liebes-Liste ganz oben. 50 Jahre trennen die beiden voneinander ...

ÖSTERREICH: Herr Lugner, Hand aufs Herz. Wie ernst ist es Ihnen mit Nina Bruckner?
Richard Lugner: Wissen Sie, Nina ist noch sehr jung und wahrscheinlich zu jung für mich. Sie ist ja 50 Jahre jünger als ich! Aber wir sehen uns regelmäßig ein bis zweimal in der Woche. Und sie ist ein sehr nettes und hübsches Mädchen.
ÖSTERREICH: Ihre Ex-Freundin Bettina Kofler haben Sie aber auch wieder getroffen. Sind wieder alte ­Gefühle hochgekommen?
Lugner: Das ist nicht so einfach. Sie hat in der Öffentlichkeit mit mir Schluss gemacht. Aber wir sind sehr gut miteinander. Sie wollte auch mitkommen zur Miss-Austria-Wahl, hat es mir aber zu spät gesagt. Außerdem steht die Betti immer so früh auf, dass sie am Abend immer ganz müde ist.
ÖSTERREICH: Dafür war Nina Ihre ­erste Wahl. Haben Sie schon einen Kosenamen für sie?
Lugner: Ich hatte die Qual der Wahl zwischen Bambi und Katzi. Aber Bambi klingt schöner - wie ein scheues, hübsches Reh (lacht).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.