Madonna weint um tote Bühnenarbeiter

Bühne eingestürzt

© EPA/APA, Photo Press Service, www.photopress.at

Madonna weint um tote Bühnenarbeiter

Beim Einsturz einer Bühne für ein Konzert von US-Sängerin Madonna sind im südfranzösischen Marseille zwei Bauarbeiter getötet worden. Nach Angaben der Feuerwehr wurden acht weitere Arbeiter verletzt, als im Fußballstadion Velodrome das Dach der Bühne beim Aufbau ins Schwanken geriet und einen Kran mit sich riss. Madonna zeigte sich "bestürzt" von dem Unglück; ihr für Sonntag geplantes Konzert wurde laut Stadtverwaltung abgesagt.

Zwei Tote
Nach Angaben des Sportbeauftragten von Marseille, Richard Miron, arbeiteten rund 50 Bauarbeiter unterschiedlicher Nationalitäten an der Montage der Bühne. Laut Feuerwehr-Chef Thierry Delorme wurden sieben von ihnen unter den Trümmern begraben. Ein 53-jähriger Franzose sei bei dem Unglück gegen 17.15 Uhr getötet worden. Zwei seiner Kollegen aus den USA und Großbritannien wurden schwer verletzt. Der Brite erlag am Freitag seine schweren Verletzungen, wie das Krankenhaus mitteilte.

Rund 30 Menschen standen unter Schock. Die Bühne sei nur noch ein "Gewirr aus Kabeln und Metall", sagte Delorme.

Untersuchung
Die genaue Ursache für das Unglück war seinen Angaben zufolge zunächst unklar. Laut Rettungshelfern geriet das Dach der Bühne ins Schwanken, als es von vier Kränen in die Luft gehoben wurde. Ein Kran sei dadurch umgefallen und auf die bis dahin aufgebaute Struktur der Bühne gestürzt. Möglicherweise ist das tragische Unglück auf einen defekten Seilzug zurückzuführen.

Der stellvertretende Bürgermeister von Marseille, Jose Allegrini, sagte, dass eine Untersuchung "mögliche Verantwortlichkeiten" klären werde. Seinen Angaben zufolge wurde das Madonna-Konzert abgesagt.

Das Stade Velodrome für bis zu 60.000 Zuschauer ist das zweitgrößte Stadion Frankreichs. Dort hat der Erstliga-Fußballclub Olympique de Marseille seine Heimat. Regelmäßig finden auch andere Großveranstaltungen wie Konzerte statt. Es wurde 1937 erbaut und zur Fußball-WM 1998 in Frankreich vollständig renoviert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.