Madonnas Tochter nach London gebracht

Adoptivkind "Mercy"

Madonnas Tochter nach London gebracht

Madonnas neue Adoptivtochter ist von ihrer Heimat Malawi in einem Privatflugzeug nach London geflogen worden. Die dreijährige Chifundo "Mercy" James wurde von einer Kinderfrau, einer Kinderkrankenschwester sowie einer dritten Person begleitet, wie ein ein Flughafen-Mitarbeiter in der malawischen Hauptstadt Lilongwe sagte. Wie von anderer informierter Seite verlautete, traf das Mädchen nach einem Zwischenstopp in Südafrika Samstagfrüh in der britischen Hauptstadt ein.

Das höchste malawische Gericht hatte Madonnas Adoptionsantrag am 12. Juni stattgegeben. Die 50-jährige Popdiva will Mercy in ihre Familie aufnehmen. Deren ledige Mutter war kurz nach der Geburt im Alter von 18 Jahren gestorben. Im April war Madonna in erster Instanz noch mit ihrem Adoptionsantrag noch gescheitert.

Madonna traf Mercy erstmals 2006 in einem Waisenhaus in Bvumbwe südlich von Blantyre. In selbem Jahr begann die Musikerin, sich um die Adoption des kleinen David aus Malawi zu bemühen, die schließlich 2008 genehmigt wurde. Seit ihrer Scheidung von Guy Ritchie Ende vergangenen Jahres ist Madonna alleinerziehende Mutter von drei Kindern, neben David ihre leiblichen Kinder Rocco (8) und Lourdes (12).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.