Mausi & Toni Polster in Tanz-Show

Yes, We Can Dance

Mausi & Toni Polster in Tanz-Show

Freitagabend startet auf Sat.1 (20.15 Uhr) die neue Tanz-Show Yes We Can Dance. Und das mit starker österreichischer Beteiligung. Mit an Bord sind Christina Mausi Lugner (43) und Fußball-Star Toni Polster (45). In insgesamt sechs Runden kämpfen sie mit Prominenten um den Sieg.

Ladys first: Bereits in der ersten Show geht die Ex-Dschungelcamperin Lugner gemeinsam mit Tanz-Partner Roberto Blanco (72) an den Start. Doch die Verantwortlichen der Show begnügen sich nicht nur mit einer "Sendung mit der Maus(i)". Denn bereits eine Woche später (18. September) wird mit Polster nachgelegt. "Ja, das war eigentlich schon im Sommer fixiert, dass ich da mitmache!", erzählt der ehemalige Dancing Stars-Finalist, der beim deutschen Publikum viele Fans hat.

Tanz-Comeback
Schließlich spielte er – neben Engagements in Italien und Spanien – auch in Deutschland. Beim 1. FC Köln und bei Borussia Mönchengladbach liegt man ihm bis heute zu Füßen. Doch davon will Toni-Doppelpack nichts wissen. "Zuerst muss man sagen, dass nach dem Dancing Stars-Finale 2005 Schluss war. Doch SAT 1 ist es gelungen, mich zu einem Comeback zu überreden!", lächelt Polster. Doch trotz all seiner Tanzerfahrung – er hat nach der ORF-Show nur selten eine kesse Sohle gewagt – muss Toni von null beginnen.

Toni tanzt mit Mann
Gemeinsam mit seinem Tanzpartner, dem deutschen Schauspieler Ralf Richter (SAT 1 setzt auf den komischen Effekt), soll er völlig neue Schritte einstudieren. "Der Ralf und ich haben uns einmal zum Üben getroffen. Wir spielen die Blues Brothers und tanzen einen Twist. Dafür habe ich eine DVD mitbekommen, damit ich zu Hause üben kann!", verrät er über seine Tanz-Mission.

Toni Polster als singender Showact – mit seinem aktuellen Album Die Dritte feierte er zahlreiche, umjubelte Konzerte – ist bei Yes We Can Dance vorerst nicht eingeplant. Doch bis dahin könnten es sich die Sendungsverantwortlichen noch überlegen. Denn sein Auftritt erfolgt erst in Runde 2, Freitag, 18. September, ab 20.15 Uhr.

Lugner legt los
Bis dahin wird es Christina Lugner schon hinter sich haben. Von Lampenfieber bei ihr herrscht keine Spur. Denn nur Übung macht den Meister: "Mein Partner, der Roberto Blanco, und ich bemühen uns wirklich, da eine gute Leistung abzuliefern!", gibt sie sich kämpferisch. Ob das aber schließlich für einen Aufstieg ins Finale reichen wird, bleibt abzuwarten.

Bei Polster hingegen stehen – auch ohne Training – die Karten gut. Er ist ein Publikumsmagnet und ein Womanizer obendrein. Wie sonst wäre es zu erklären, dass er 2005 bis ins Finale kam und dort dann "nur" noch Marika Lichter – sie hat eine Tanzausbildung – unterlag.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.