Mausi präsentiert ihr neues

"Akte L."

© oe24.at

Mausi präsentiert ihr neues "Buch"

Als ob das Jahr von Neo-Literat Christoph Hrabala (40) nicht schon bereits aufreibend genug gewesen wäre, bekam er just am Präsentationsabend einen Fieberanfall. Und so schleppte er sich mit erhöhter Temperatur (39 Grad) und Initiatorin Christina Lugner (42) zur Veröffentlichung seines Werkes, das so vielen Widrigkeiten trotzte. Hatte doch zum Beispiel ein gemeiner PC-Unfall die Erscheinung des Buches, das nunmehr auf Magazingröße schrumpfte, beinahe vereitelt. Alles keine guten Vorzeichen, unter denen die Veröffentlichung der Akte Lugner stand.

AkteLugner_Cover

Um sich dennoch diesem literarischen Hochgenuss auf 68 Seiten hinzugeben, versammelte sich eine interessierte Schar Montagabend im Casino Baden. Ein Seelenstrip von Mausi um 9,90 Euro – wer sich das erwartet hatte, war wohl umsonst angereist. Vielmehr schien es so, als ob der PR-Event nur einem Zweck gelte: Neuer PR für deren Litaneien.

Mausi gründet Partner-Agentur
Obwohl, eine Neuigkeit gab es dann doch, als durchsickerte, dass Hrabala und Lugner weiterhin gemeinsame Sache machen werden. Was liegt da näher, als zusammen eine Single- und Partneragentur aus der Taufe zu heben? Ein Name war auch schnell gefunden: Chris & Chris. Motivation wird wohl deren eigene „erfolgreiche“ Erfahrung im Beziehungskrisen-Management gewesen sein...

Auch der einen oder anderen Anleihe von Lugners Ex, Richard, hatten sie sich bedient. Kursierte doch das Gerücht, auch sie würden einen Opernballgast begrüßen. Der wiederum würde den Gast des Baulöwen bei Weitem toppen. Auf Anfrage von ­ÖSTERREICH konterte Mörtel: „Ich halte davon überhaupt nichts. Das haben schon viele behauptet – das schafft der Hrabala nie!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.