McCartney zahlt Noch-Frau 74 Mio. Euro

Scheidung

© AP

McCartney zahlt Noch-Frau 74 Mio. Euro

Die Scheidung von Ex-Beatle Paul McCartney ist jetzt für eine Rekordsumme unter Dach und Fach gebracht worden. Der 65-Jährige hat laut "Daily Mail" seiner 40-jährigen Ehefrau Heather Mills im Gegenzug für ihr Schweigen über die Ehe 74 Millionen Euro zugesagt. Das ist die teuerste Abfindung, die jemals an eine Ex-Frau in Großbritannien gezahlt wurde.

74 Mio. Euro plus Sorgerecht
Das Noch-Ehepaar soll sich kurz vor Beginn einer mehrtägigen gerichtlichen Anhörung ab Wochenbeginn auch auf die Regelung des Sorgerechts für die gemeinsame vierjährige Tochter Beatrice geeinigt haben. Grundsätzlich soll es von der Mutter ausgeübt werden. Der Ex-Beatle darf das Kind uneingeschränkt besuchen und an jedem zweiten Wochenende zu sich holen.

Peanuts für Sir Paul
Trotz der enormen Abfindung für Mills machen die Gesamtkosten des Scheidung, einschließlich der Anwaltsgebühren, für McCartney nur rund sieben Prozent seiner Ersparnisse aus. Das Vermögen des Musikers wird auf umgerechnet fast 1,2 Milliarden Euro geschätzt.

Noch vor wenigen Tagen hatten britische Medien berichtet, Mills wolle bei der gerichtlichen Anhörung nächste Woche schwere Vorwürfe samt peinlicher Details aus dem Eheleben gegen McCartney vorbringen, wenn es nicht vorher zu einer Zahlungsvereinbarung kommt. Die beiden hatten sich vor knapp zwei Jahren nach heftigen Streits getrennt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.