Menowin vs. Werner: Jetzt wird’s brutal!

Enthüllungsbuch geplant

© TZ Österreich

Menowin vs. Werner: Jetzt wird’s brutal!

Wie ÖSTERREICH berichtete, tauchte der erste Song von Ex-Lugner Schützling Menowin Fröhlich (23) auf youtube auf. In "Faust hoch" bekommt sein Ex-Betreuer Helmut Werner (26) sein Fett ab.

Er wird als „Story-Teller“ (=Lügner) dargestellt. Aber auch ansonsten lässt Menowin seit der Kopfstoß-Attacke kein gutes Haar an Werner, der ihn für Richard Lugner betreute.

Werner kontert mit Enthüllungsbuch
„Ich verstehe das nicht. Er hatte bei uns alle Chancen! Ich fürchte auch, dass Menowins Gesundheitszustand zum Zeitpunkt der Aufnahme nicht der beste war!“, stichelt er in Fröhlichs Richtung zurück. Sauer? „Nein, ich finde es ja geradezu amüsant, dass er noch immer an mich denkt – vielleicht hat das ja mit dem Kopfstoß zu tun.“

Und während sich Aussen­stehende an diesen Fall zu delektieren beginnen, scheint es den Kontrahenten ernst zu sein. Vor allem Werner, der seit der Attacke eine Narbe auf der Stirn trägt. Vielleicht auch deshalb bringt er schon bald ein Enthüllungsbuch auf den Markt. Verheißungsvoller Titel: Alles außer Fröhlich! (101 Horrortage)

"Bis zum bitteren Ende"
Mit Bohlen-Manager Graf Bernadotte und Co-Autor Alois Gmeiner schildert Jacqueline Lugners Freund alle Erlebnisse. „Wir haben darin alles chronologisch, schön säuberlich abgearbeitet. Von Vertragsbeginn, bis zum bitteren Ende!“ Das dürfte für Zündstoff sorgen.

Erscheinen soll das 300 Seiten starke „Tagebuch“ am 5. Dezember. „Da ist Krampus, das passt doch!“, so Werner zuletzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.