Michael Jackson: Drogenbehörde ermittelt

Untersuchungen

© AP

Michael Jackson: Drogenbehörde ermittelt

Die US-Drogenbekämpfungsbehörde (DEA) schaltet sich in die Untersuchungen zum Tod Michael Jacksons ein. Die Polizei von Los Angeles habe die DEA um Unterstützung gebeten, verlautete aus Ermittlerkreisen. Unter anderem könnten die behandelnden Ärzte und deren Zulassung überprüft werden.

Medikamente
Die Polizei stellte Anfang der Woche zahlreiche Medikamente in der Villa des verstorbenen Popstars sicher. Neben Schmerzmitteln, Beruhigungsmitteln, Anti-Depressiva und muskelentspannenden Medikamenten, fanden die Beamten Medienberichten zufolge ein starkes Betäubungsmittel, Propofol. Wie Michael Jackson an diese Substanz, die nicht für den Hausgebrauch vorgesehen ist, gekommen sein könnte, ist bislang unklar.

Jackson starb am vergangenen Donnerstag im Alter von 50 Jahren. Im Zusammenhang mit seinem Tod wird über Medikamentenmissbrauch spekuliert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.