Obamas: Krise am 17. Hochzeitstag

Grimmige Mienen

Obamas: Krise am 17. Hochzeitstag

Katzenjammer bei den Obamas? Mit einem Dinner in einem Frittenlokal (Spezialität: Pommes in Entenfett) beging US-Präsident Barack Obama (48) mit Glamour-Gattin Michelle (45) Samstagabend in Washington D.C. den 17. Hochzeitstag. Doch die Bilder gerieten grimmig: Mit düsterer Miene marschiert er hinter ihr in das Restaurant Blue Duck Tavern. Sie schien ebenfalls missgelaunt.

Prompt wird gerätselt: War es die Enttäuschung über den Olympia-Flop der Bewerbung Chicagos für die Sommerspiele 2016? Michelle drückte drei Tage in Kopenhagen die Hände der IOC-Delegierten, Obama jettete über den Atlantik. Doch Chicago wurde letzter von vier Bewerbern, Rio siegte – eine Blamage!

Reißt der enorme Druck sogar alte Wunden auf? Obwohl die Obamas weltweit als Traumpaar gehuldigt werden, stand die Ehe einst an der Kippe, so ein jüngstes Skandalbuch: Sie hätte es leid gehabt, sich alleine um die Kinder kümmern zu müssen – während er sich aufs "Weltretten" konzentrierte. Dazu hinterließ er stinkende Socken und Zigarettenstummel, hielt sie mit Schnarchorgien wach.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum