Michelle: Sterilisation nach Fehlgeburt

Zu gefährlich

© dpa

Michelle: Sterilisation nach Fehlgeburt

Es war ein schwerer Schlag für Michelle: Im März verlor die Sängerin ein Baby, ihre Tochter. Jetzt kann sie nie wieder in Kind bekommen. "Ich habe mich sterilisieren lassen. Es musste sein, ich hatte keine Wahl", gesteht sie in der deutschen Bild Zeitung. Denn Michelle trägt einen Antikörper in sich, dadurch kann ein Baby Schaden nehmen – die möglichen Folgen sind Behinderungen oder sogar der Tod. Deswegen musste im März auch ihr kleines Mädchen sterben.

Sterilisation
Das möchte die Schlägersängerin nicht nur nie wieder selbst durchmachen müssen, sie will das auch keinem Baby antun: "Dieses Leid sollte kein Baby mehr erleben, das in meinem Bauch heranwachsen würde.“

Leicht fiel Michelle dieser endgültige Schritt nicht. Denn die Mutter von drei Töchtern wünscht sich noch weitere Kinder: Sie ließ sich trotzdem sterilisieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.