Millionen-Frage nicht geknackt

Hier nachspielen

Millionen-Frage nicht geknackt

Max Ernst und Peggy Guggenheim standen bei der "Millionenshow" zwischen Thomas Reich und dem Millionengewinn. Mit zwei Jokern nahm der Niederösterreicher am Montag in ORF 2 die letzten beiden Fragen in Angriff.

Mit mehr oder weniger großer Hilfe des Publikums- und seines Telefonjokers konnte er die 300.000 Euro Frage "Österreich ist ...? A: größer als Portugal, B: 2x so groß wie Ghana, C: halb so groß wie Kuba, D: kleiner als Island" mit D richtig beantworten. Sein Telefonjoker hätte zwar auf Antwort B gesetzt, bei der Frage an das Publikum wurde aber D zu 100 Prozent favorisiert - Detail am Rande: Nur ein einziger Zuschauer im Saal hatte seine Stimme abgegeben.

Die Frage aller Fragen
Bei der Millionenfrage "Welcher Künstler war mit der berühmten Sammlerin Peggy Guggenheim verheiratet? A: Hans Arp, B: Salvador Dalí, C: Marcel Duchamp, D: Max Ernst" (richtig: D) war dem niederösterreichischen Bankangestellten das Risiko dann aber doch zu groß und er entschied sich dafür, das Studio mit 300.000 Euro zu verlassen. Getippt hätte Thomas Reich übrigens auf die richtige Antwort D.

Erfahren Sie hier, welche Fragen beim Quiz gestellt wurden.

"In der Nacht vor der Show, da schläft man gar nicht. Man wälzt sich im Bett herum, hat die wirrsten Gedanken und überlegt sich: Wie geht's weiter? Wie setz' ich die Joker ein?", verriet Thomas Reich, bevor er die letzten beiden Fragen in Angriff nahm. Seinen 300.000-Euro-Gewinn möchte Reich "für meine Töchter, meine Gattin und mich zur Altersvorsorge verwenden und sonst gut überlegen".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.