Miriam Pielhau ist schwanger

Baby nach Chemo

Miriam Pielhau ist schwanger

Ihre Schwangerschaft ist für die 36-Jährige ein kleines„Wunder“ nach ihrer Chemotherapie. Sie hat selbst nicht mehr daran geglaubt. Die Moderatorin Miriam Pielhau, bei der vor vier Jahren Brustkrebs diagnostiziert wurde, erwartet mit ihrem Ehemann Thomas Hanreich ein Kind. Im Sommer wird sie zum ersten Mal Mutter.

Im sechsten Monat
Gegenüber ‚Bild‘ verrät die 36-Jährige, dass sie im sechsten Monat, „unendlich glücklich“ und „dankbar“ sei. Denn nach der hoch dosierten Chemotherapie, der sich Pielhau unterziehen musste, bestand nur eine sehr geringe Chance auf eine Schwangerschaft.

Dass sie Mutter wird, kam für die RTL-Moderatorin völlig überraschend. „Mir war nicht übel, nicht schwindelig. Ich stand in einer Woche in sechs verschiedenen Städten vor der Kamera und habe meine Müdigkeit als völlig logisch abgetan. Bei einer Routineuntersuchung kam es dann heraus ...“ Die TV-Moderatorin, bei der vor vier Jahren Brustkrebs diagnostiziert wurde, erwartet mit ihrem Ehemann Thomas Hanreich ein Kind.

Trotz ihrer Krebsoperation hat Pielhau vor, ihr Baby auch zu stillen. „Ich trage das gleiche Risiko wie jede Frau in meinem Alter. Ich bin wirklich sehr gelassen - nach all dem, was uns widerfahren ist, darf es jetzt auch mal einfach gut gehen, oder?“, hofft sie.

Adoption verweigert
Zuvor hatten Pielhau und Hanreich eigentlich vor, ein Kind zu adoptieren. Dies wurde dem Ehepaar allerdings verweigert, da Pielhau erst nach fünf Jahren ohne Krebs-Rückfall als geheilt und damit nicht mehr als „Hochrisiko“-Frau gilt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.