Mischa Barton flieht vor Paparazzi aus L.A.

Nichts wie weg

© Photo Press Service, www.photopress.at

Mischa Barton flieht vor Paparazzi aus L.A.

Jungschauspielerin Mischa Barton ("The O.C.") hat die Nase voll vom Leben in Los Angeles. "Ich hasse L.A. Die Paparazzi dort sind die schlimmsten überhaupt. Du kannst einfach nicht gewinnen gegen sie", sagte die 22-Jährige der "Welt am Sonntag". Sie hält die amerikanische Filmhauptstadt sogar für gefährlich: "L.A. ist die Neurosenhochburg schlechthin. Wenn du dieses surreale Leben willst und dir den ganzen Tag einreden möchtest, dass du ja ach so berühmt bist, dann zieh dahin! Ich halte die Stadt für hochgefährlich. Entweder steigt dir der ganze Zirkus zu Kopf oder er macht dich fertig."

Deshalb zog die in London geborene Schauspielerin jetzt nach Paris, wo sie in Ruhe ihrem Beruf nachgehen kann: "Schauspieler sind keine normalen Menschen. Wer sich für diesen Beruf entscheidet, ist einfach anders, der ist sonderbar, ganz sicher", sagte sie den Angaben zufolge. Sie habe immer jemand anders sein wollen: "Ich hatte schon als Kind den Wunsch, aus meiner Haut steigen zu können. Das hat mich zur Schauspielerei geführt."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.