Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall Natasha Richardson starb nach Skiunfall

Schauspielerin

© AP

 

 

© AP

© WireImage.com/Getty

© WireImage.com/Getty

 

 

 

 

 

Natasha Richardson starb nach Skiunfall

Zwei Tage nach einem Skiunfall in Kanada ist die britische Schauspielerin Natasha Richardson gestorben. Die 45-Jährige war die Tochter von Vanessa Redgrave und Ehefrau von Liam Neeson. Die Familie ist schockiert und am Boden zerstört über den tragischen Tod. Ein Sprecher der Familie bedankte sich "aus tiefstem Herzen" für die Unterstützung aller und bat "um die Wahrung ihrer Privatsphäre in dieser schweren Zeit".

Schwere Kopfverletzungen
Richardson erlag den Kopfverletzungen, die sie am Montag auf einer Anfängerpiste im Skigebiet Mont Tremblant bei Quebec erlitten hatte. Dabei trug die Schauspielerin keinen Helm. Sie wies nach dem Sturz keine äußerlich sichtbaren Verletzungen auf, wurde aber zunächst in Montreal und ab Dienstag in New York behandelt. Neben ihrem Mann Liam Neeson waren auch ihre Mutter sowie ihre beiden Söhne Michael (13) und Daniel (12) ans Krankenbett geeilt. Auch ihre Schwester, Schauspielerin Joely Redgrave, und Hollywoodstar Lauren Bacall suchten Richardson im Krankenhaus auf. Ihr Vater ist der verstorbene Regisseur Tony Richardson.

richardson2

Mama Redgrave mit ihren Töchtern: (c) AP

"Blutung zwischen Hirn und Schädel"
Die Schauspielerin war während einer Unterrichtsstunde gestürzt, hatte aber keine sichtbaren Verletzungen erlitten. Sie war zunächst ohne fremde Hilfe auf ihr Hotelzimmer gegangen. Augenzeugenberichten zufolge habe sie noch gelacht und gescherzt. Später klagte Richardson über Unwohlsein. Die Ärzte diagnostizierten bei ihr eine "Blutung zwischen Hirn und Schädel".

Gothic und Nell
Die gebürtige Londonerin war unter anderem in den Filmen "Gothic" (1986), "Patty Hearst" (1988) und "Nell" (1994) zu sehen. Daneben gehörte ihr Engagement vor allem dem Musical. Am Broadway gewann sie 1998 für die Rolle der Sally Bowles in "Cabaret" die Auszeichnung Tony. Im Jänner trat sie zusammen mit ihrer Mutter in einer Benefiz-Aufführung des Musicals "A Little Night Music" in New York auf. Richardson hatte im Jahr 1985 mit einem Bühnenauftritt in Tschechows "Die Möwe" den Durchbruch geschafft, am New Yorker Broadway wurde sie 1993 in der Titelrolle des Dramas "Anna Christie" an der Seite von Liam Neeson gefeiert.

richardson3

Mit Ehemann Liam Neeson: (c) Reuters

Große Lebensfreude
In einem Interview sagte Natasha Richardson 2001, das gemeinsame Kennzeichen ihrer Familie sei die intensive Liebe zum Leben. "Wir umfassen das Leben, wir sind nicht zynisch über das Leben." Richardson lebte mit ihrer Familie teils in Manhattan, teils in Millbrook im US-Staat New York. Sie war auch für ihre Gastfreundschaft und Kochkünste bekannt. Stars wie Ralph Fiennes, Meryl Streep und Laura Linney waren häufig bei Dinnerpartys zu Gast. Als Hobby-Köchin hatte Richardson in der TV-Koch-Show "Top Chef" die Rolle einer Jurorin übernommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.