ÖSTERREICH-Interview

© Getty Images

"Tiroler behandeln mich wie eine Königin"

Sie war am Opernball (213 Minuten), im Gefängnis (23 Tage) und – weil sie die Rechnung für ihr Container-Depot zu zahlen vergaß – mit privaten Porno-Videos und Sex-Bildchen wieder mal im Internet (parisexposed.com). Dazwischen zog sie sich für eine Rich Prosecco-Kampagne aus – ÖSTERREICH berichtete – und tat sonst eigentlich nicht viel außer power-shoppen oder auf Partys abhängen. Paris Hilton (26) hat wie keine Zweite dieses Jahr geprägt. Trotzdem – oder gerade deswegen – führt sie das Guinness Buch der Rekorde als „Meistüberschätzte Celebrity des Jahres“.

Im exklusiven ÖSTERREICH Interview spricht das weltberühmte It-Girl Paris über ihre Highlights 2007, verrät Neujahrsvorsätze und bestätigt ihren geplanten Ski-Ausflug nach Ischgl.

ÖSTERREICH: Ihr Highlight 2007?
Paris Hilton: Der Launch meiner eigenen Bekleidungs-Linie, das war schon irre aufregend!

ÖSTERREICH: Ihre Niederlage 2007?
Hilton: 2007 gab’s keine Niederlagen für mich!

ÖSTERREICH: Keine Niederlagen? Sie waren doch 23 Tage im Gefängnis?
Hilton: Eine schlimme Zeit, aber ich habe dadurch auch irre viel über mich gelernt. Somit war das ganz sicher keine Niederlage.

ÖSTERREICH: Ihr Neujahrsvorsatz?
Hilton: Ich möchte endlich etwas gesünder leben und nicht gar so viel trinken! Denn der Alkohol macht mich ganz verrückt.

ÖSTERREICH: Ihr größter Wunsch für 2008?
Hilton: Ich habe alles, also brauche ich nichts! Mir ist es wichtig, dass ich bei meiner Familie bin und mich die Paparazzi mal einen Tag in Ruhe lassen. Das wäre mein größter Wunsch: Ein Tag so ganz ohne fotografiert zu werden!

ÖSTERREICH: Wie viel Ihres täglichen Lebens ist bloß Spaß? Und wie viel denn nun wirklich Arbeit?
Hilton: 80 Prozent ist Arbeit, 20 Prozent Party. Ich arbeite echt verdammt viel und irre hart. Ich habe sehr viel Spaß dabei und liebe meinen Job, denn Paris Hilton zu sein ist das Optimum!

ÖSTERREICH: Sie sind ständig auf Achse. Erscheinen aber niemals müde. Wie geht denn das?
Hilton: Da ich so viel reise und viel arbeite, gebe ich meinem Körper gar nicht die Chance jemals müde zu werden. Ich kennen keinen Jetlag, da ich anscheinend gleichzeitig in mehreren Zeitzonen existieren kann.

ÖSTERREICH: Was ist dabei Ihr Beauty-Geheimnis?
Hilton: Ich trinke jeden Tag mindestens drei Liter Wasser. Dazu gehe ich täglich ins Spa und brauche zwei, drei Gesicht-Treatments pro Tag. Die Haut muss jung aussehen, dann kommt der Rest von alleine. Das ist der Trick!

ÖSTERREICH: Angeblich wollen sie schon im April wieder zum Skifahren nach Ischgl kommen?
Hilton: Das stimmt. Ich liebe Ischgl. Da geht immer die Party ab. Ich kann es nicht erwarten, wieder dort hinzukommen. Die Berge und die Pisten sind einfach traumhaft. In Ischgl gehe ich noch viel lieber Ski fahren als in Aspen, denn die Tiroler behandeln mich wie eine Königin. Und das gefällt mir.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.