Paris will keine Sex-Puppe sein

Entsetzt

© (c) Reuters

Paris will keine Sex-Puppe sein

Man könnte meinen, dass es wenig gibt, was Paris Hilton noch erschrecken kann. Ein unmoralisches Angebot der besonderen Art, hat es jetzt trotzdem geschafft.

Und zwar soll der Party-Erbin offeriert worden sein, eine Sex-Puppe mit ihrem Antlitz und Körpermaßen zu produzieren. Schmackhaft versuchte man ihr das Angebot mit dem zu erwartenden Riesengewinn zu machen. Immerhin wollte man die Puppen um jeweil $ 50.000 (rund 38.000 Euro) verkaufen. Aber da winkte das ohnehin erfolgsverwöhnte Society-Girl angeekelt ab.

"Ich lehne solch perverse Sex-Dinge ab! Ich will bestimmt nicht, dass irgendwer, irgendwo, irgend etwas unanständiges mit einer Paris-Puppe anstellt! Nein!"

Solch moralische Worte ist man zwar schon länger nicht mehr von Paris gewohnt, klingen aber immerin sehr erfrischend und vielversprechend.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.