Sonderthema:
Pavarotti hinterlässt 18 Millionen Euro Schulden

Erbstreit droht

© EPA

Pavarotti hinterlässt 18 Millionen Euro Schulden

Als Star-Tenor Luciano Pavarotti vor etwas mehr als einem Monat an Bauchspeicheldrüsen-Krebs starb, wurde sein Vermögen auf rund 200 Millionen Euro beziffert. Deswegen beauftragen seine erbberechtigen Töchter Lorenza, Cristina, Guliana und seine zweite Ehefrau Nicoletta Mantovani einen Notar mit der Aufstellung der Erbmasse.

Schock
Dann der Schock. Der Notar fand ein Konto, das mit rund 18 Millionen Euro in den Miesen steht. Der Anwalt von Ehefrau Nicoletta meinte, es sei kein Geheimnis gewesen, dass Pavarotti Schulden hatte. Schließlich konnte er die letzten Jahre nicht mehr arbeiten und seine Therapien verschlangen Unmengen an Geld.

Erbstreit droht
Zur Erbmasse gehören ausserdem 10 Millionen Euro in Aktien, eine Villa und ein Appartment in Monte Carlo. Zusammen dürfte das gerade reichen um die Schulden zu bezahlen. Damit drohen die Töchter des Tenors leer auszugehen. Weil die Witwe kurz vor dem Tod Pavarottis noch drei Luxus-Appartments, eine Villa und ein Gemälde im Wert von 15 Millionen Euro überschrieben bekam, droht nun ein Erbstreit mit den Töchtern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.