Petes neues Leben - Fußball & Sohn

Ernüchtert

© Photo Press Service, www.photopress.at

Petes neues Leben - Fußball & Sohn

Drogen ade? Aus dem Gefängnis brachte Promi-Junkie Pete Doherty ein Zertifikat mit, das ihm bescheinigt, keine Drogen im Blut zu haben. Jetzt will er sein Leben ändern und endlich clean bleiben.

Besuchs-Verbot
Oberste Priorität hat nun die Beziehung zu seinem fünfjährigen Sohn Astile. Kurz nach seiner Geburt verbot Doherty-Ex und Kindsmutter DJ Lisa Moorish Pete den Umgang mit dem Kind. Solange er seine Heroinsucht nicht besiegt, darf er den Kleinen nicht sehen.

Gute Freunde
Pete und Lisa blieben dennoch Freunde. "Lisa hielt Pete von Astile wegen seiner Drogensucht fern", erklärt ein Freund gegenüber der britischen Zeitung Daily Mail. Doch der Babyshambles-Rocker ist ihr auch heute noch sehr wichtig. "Lisa will daran glauben, dass er seine Gewohnheiten geändert hat und eine richtige Beziehung zu seinem Sohn aufbauen kann."

Erster Schritt: Pete versucht ein geregeltes Besuchsrecht zu organisieren.

Beim Celebrity-Fußball-Turnier bewies Pete Doherty, dass er auch auf dem Spielfeld etwas draufhat. Gut gelaunt und nüchtern kickte er mit seinen Babyshambles-Kollegen gegen andere Stars. Nach dem Halbfinale endete der Spaß für die Musiker-Truppe allerdings.

slideshowsmall

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.