Quotenkaiser soll ORF retten

Im Vorabend

© APA, Dominic Heinzl

Quotenkaiser soll ORF retten

Bereits kurz nach der Bekanntgabe seines Wechsels zum ORF sprach Moderator Dominic Heinzl mit ÖSTERREICH über seine neuen Showpläne: „Ich will eine moderne, junge, freche Society-Sendung für den Vorabend machen, mit neuen Ideen, frechen Interviews.“ Sein Wunsch: Seine Sendung soll zwischen 18.30 und 20.15 Uhr ausgestrahlt werden, und: Nicht in direkter Konkurrenz zur „Zeit im Bild“.

Dem ORF dürfte eine Verjüngungskur des Vorabends durchaus gelegen kommen: Die Telenovela „Anna und die Liebe“ (ORF1, 18.30 Uhr) dümpelt derzeit bei rund 130.000 Zusehern in der Woche, das letzte Jugendmagazin und Society-Magazin des Senders, „szene ;-)“, wurde mit 100.000 Zuschauern im Schnitt vor zwei Jahren nach wenigen Monaten wieder abgesetzt.

Heinzls „Hi Society“ erreichte in der Vorwoche im Schnitt 125.000 Seher, zu den besten Zeiten bescherte er ATV mit 200.000 Sehern Traumquoten. Doch die Latte liegt hoch: Die „Seitenblicke“ liegen bei knapp 600.000.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.