Reiler: Rogans Miss wird jetzt ORF-Star

Power-Couple

© Philipp Enders

Reiler: Rogans Miss wird jetzt ORF-Star

Von Luft und Liebe allein zu leben, wäre selbst für Österreichs Traumpaar Nummer eins zu schön, um wahr zu sein. Schwimm-Ass Markus Rogan (26) und Ex-Miss Christine Reiler (26) schmieden derzeit fleißig an ihren zukünftigen Karrieren und leben quasi aus dem Koffer. Er trainiert beim Schwimm-Meeting Sette Colli in Rom für die Olympischen Spiele in Peking. Sie startet jetzt als Moderatorin durch.

Wie ÖSTERREICH in Erfahrung bringen konnte, verhandelt Reiler mit dem ORF wegen eines Vertrags als Co-Moderatorin für eine Abendshow. „Es gibt ein konkretes ORF-Projekt für Ende 2008, in dem Christine eine spezielle Rolle spielen soll“, bestätigt ihr Manager Herbert Fechter die TV-Pläne.

Werbedeal und Doktortitel
Ganz nebenbei zieht die Schöne gerade einen großen heimischen Werbevertrag an Land. „Wir verhandeln außerdem mit einer heimischen Firma wegen einer Kampagne für 2009 “, so Fechter weiter. Damit nicht genug: Auch ihr Ziel, in naher Zukunft Ärztin zu sein, verliert Reiler nicht aus den Augen. „Jetzt muss ich Vollgas geben. Das Studium kam zuletzt ein bisschen zu kurz“, gesteht die Mödlinger Medizinstudentin.

Liebes-Doping
Zeit für die Liebe bleibt wenig. Anfang dieser Woche jettete Reiler zu ihrem Goldfisch nach Rom – trotz Wissen, dass die paar Tage in der „Ewigen Stadt“ kein richtiger Liebesurlaub werden. „Ich hatte meine Bedenken hinzufahren, weil ich Markus auf keinen Fall ablenken möchte. Aber er wollte, dass ich nach Rom komme“, so Reiler. „Der Trainer wird wohl ein Wörtchen mitreden, wenn es um unsere Freizeit geht.“

Romantische Spaziergänge
Dafür, dass die Schöne ihren Freund nicht im wortwörtlichen Sinne aus der Bahn wirft, ist gesorgt. „Der Markus weiß genau, wann er für mich da sein kann und wann es eben nicht geht“, fügt sich Reiler dem Trainingsplan ihres Freundes. Am Freizeitprogramm der Liebenden steht jedenfalls eine Sightseeing-Tour. Das Paar fühlt sich längst zwischen Fontana Di Trevi und Piazza di Spagna heimisch und hat seine Geheimplätze für ruhige Spaziergänge. Ganz den beiden gehören auch die Abende in ihrer Lieblings-Trattoria.

Am Ball der Liebe
Hektische Zeiten für die Liebe, heißt es doch bald wieder Koffer packen für ­Peking. Denn auch bei den Olympischen Spielen (ab 8. August) will er seine Liebste unbedingt dabei haben: „Es ist die Liebe, die mich schnell macht“, tönt Rogan. „Dann mach ich eben das Groupie am ­Beckenrand“, scherzt Reiler.

Nächste Station des reisenden Liebespaares: „Wir fliegen gemeinsam nach Wien – zum Österreich-Deutschland-Match.“ So bleiben die Turteltauben nicht nur beziehungstechnisch am Ball.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.