Richards' Nanny beschuldigt Sheen schwer

Rosenkrieg

© EPA

Richards' Nanny beschuldigt Sheen schwer

Der seit Monaten schwelende Rosenkrieg zwischen Charlie Sheen und Denise Richards wird immer hässlicher. Erst beschuldigte Denise ihren Ex-Mann, eine Vorliebe für minderjährige Mädchen zu haben, behauptete er hätte eindeutige Fotos auf seinem PC.

FBI stellte Ermittlungen ein
Charlie Sheen reagierte mit einem öffentlich Statement: "Das FBI wusste von diesen Vorwürfen. Ich ermöglichte ihnen Zugang zu jedem Computer, den ich besaß. Die Computer wurden zwei Wochen später zurückgegeben. Ich habe von ihnen seither nichts mehr gehört."

Töchter in 'unangemessener Weise' berührt
Nun kommt der Gegenschlag von Denise' Nanny und Verbündeter Diana Alvarez. Das Kindermädchen behauptet, Charlie Sheen hätte seine beiden Töchter in 'unangemessener Weise' berührt. Obwohl sie keine konkreten Beweise vorbringen kann, gibt Alvarez an, sehr um das Wohl der Mädchen besorgt zu sein. Zudem erscheine es ihr merkwürdig, dass Sheen mit seinen Kindern in einem Bett schläft, wenn diese bei ihm zu Besuch sind, während seine Verlobte im Gästezimmer nächtigt.

Sheen, bislang darf er seine Kinder nur im Beisein einer von seiner Ex-Frau ausgewählten Aufsichtsperson sehen, dazu: "In den 18 Monaten, bevor ich meinen Wunsch, mein eigenes Kindermädchen auszusuchen, vorbrachte, gab es keine einzige Beschwerde über das Wohlergehen meiner Kinder, solange sie in meiner oder der Obsorge von Brooke (Anm. seine Verlobte) waren." Erst jetzt, wo er gegen die Überwachung durch Richards vorgeht, greift sie zu diesem Mittel, so Sheen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.