Sams Familie will einstweilige Verfügung

Lindsay getrennt

© FilmMagic.com/Getty

Sams Familie will einstweilige Verfügung

"Wir nehmen eine kurze Auszeit, damit ich mich auf mich selbst konzentrieren kann", bestätigte Lindsay Lohan am Montag gegenüber E! News die Trennung von Samantha Ronson. Doch so friedlich, wie das in ihrer Erklärung klingt, geht es hinter den Kulissen nicht zu. Die Familie von DJane Sam will jetzt sogar eine einstweilige Verfügung gegen sie erwirken.

Mail-Terror
Wie OK! auf seiner Internetseite berichtet, bombardiert Lindsay die DJane mit wütenden E-Mails. Auch auf ihrer Twitter-Seite (für die Öffentlichkeit gesperrt), machte sie sich ihrem Ärger Luft. "oh, so ist es? fein. Byebye", schrieb die Schauspielerin laut Perez Hilton an den User jackdaniels9. In einer anderen Nachricht wird Lindsay noch deutlicher: "ich mache das öffentlich, weil du und deine freunde people magazin anrufen..also-du gewinnst, du hast mein herz gebrochen. jetzt geh weg. ich habe dich geliebt."

Türschloss
Gleich nach der Trennung am Freitag ließ Sam ihr Sicherheitsschloss austauschen. "Diesmal meint Sam es ernst", erklärt ein Insider im Us Magazine. Am selben Abend versuchte Lilo der DJane auf eine Party zu folgen und wurde von den Securitys abgewiesen (oe24.at berichtete).

Polizei
Am Montag hatte Samanthas Familie endgültig die Nase voll von Lindsay Belästigungen. Ann Dexter-Jones, Sams Mutter, und ihrer Schwester Charlotte suchten eine Wachstube in Beverly Hills auf. Die beiden Frauen schilderten der Polizei, mit welchen Lindsay Lohan versucht, Samanthas Aufmerksamkeit zu erregen. "Sie ist wütend, weil wir eine Intervention gemacht haben. Nicht wegen der Drogen, sondern wegen dieser Situation... Sie erniedrigt Sam öffentlich", erklärte Designerin Charlotte den Beamten. Ann gab an, Lindsay habe Drogen genommen und sich aufgeritzt, sie sei Samanthas Bruder Mark gefolgt und handgreiflich geworden, habe sich sogar in das Hotelzimmer der Ronsons geschlichen.

Ann und Charlotte fragten die Beamten, wie sie sich gegen Lindsays Übergriffe wehren können. Jetzt wollen sie eine einstweilige Verfügung gegen den Star erwirken. "Die einstweilige Verfügung ist die beste Möglichkeit. Wenn sie die verletzt, wird sie weggebracht."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.