Sonderthema:
Seine Mutter:

Harte Kritik

© AP

Seine Mutter: "Ohne Sarah ist Marc ein Niemand."

Marc Terenzi bekommt wegen der Trennung von Ehefrau Sarah Connor nach einem Pressebericht schwere Vorwürfe von seiner eigenen Mutter zu hören. Die "Bild"-Zeitung sprach nach eigenen Angaben mit der 61-jährigen Antoinette Terenzi, die in der Nähe von Boston in den USA wohnt. "Unglaublich: Die Rentnerin war noch nicht über die Trennung informiert", schreibt das Blatt. Ihre Reaktion war demnach so: "O Gott, jetzt ist Marcs Karriere vorbei. Ohne Sarah ist Marc ein Niemand. Durch die Trennung hat er sein Leben versaut."

Er ist schuld
Sie gebe ihrem Sohn auch die Schuld an dem Scheitern der Ehe, hieß es. "Marc macht öfters Dummheiten, die er später bereut", wurde die Mutter weiter zitiert. Er sei schon als Kind problematisch gewesen. Für die im August erschienenen Fotos vom Flirt mit einer Stripperin auf Mallorca habe er als Erklärung gehabt: "Marc hat mir erzählt, dass man ihm etwas ins Getränk getan hat."

Über ihre Schwiegertochter sagte die 61-Jährige: "Sarah ist liebenswert, hübsch und reich. Ihr wird eine Scheidung nichts ausmachen." Auf die Frage, ob Marc in die USA zurückkehre, antwortete die Mutter: "Was soll er denn hier? In den USA kennt ihn kein Mensch." Terenzi hat seine Sängerkarriere mit der Boygroup Natural gemacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.