Steve-O ist in der Psychiatrie

Drogenprobleme

© Photo Press Service, www.photopress.at

Steve-O ist in der Psychiatrie

Stephen Glover (33), wie der MTV-Star mit bürgerlichem Namen heißt, wurde ins Cedars Sinai Medical Center (Los Angeles) zwangseingewiesen und steht nun unter Beobachtung. Voraussichtlich wird er 14 Tage in der Psychiatrie bleiben. Auf derselben Station wurde übrigens Britney Spears behandelt.

Selbstmordgefahr
Wie das Star Magazine berichtet, besteht bei dem Stunt-Profi Selbstmordgefahr. Vergangenes Wochenende soll Steve-O E-Mails an seine Freunde geschickt haben, in denen er ankündigte sich das Leben zu nehmen, da er über eine zerbrochene Beziehung nicht hinwegkomme. "Steves ist derzeit stabil", bestätigt ein Insider. "Er wurde auch wegen Hautverbrennungen behandelt, nachdem er Zigaretten auf seinem Körper ausgedrückt hat."

Glovers Zustand soll sich dramatisch verschlechtert haben, seit er am 3. März nach einem Streit mit einem Nachbarn verhaftet wurde. Der TV-Star bearbeitete die Tür des Mannes mit einer Metallstange, zudem fand die Polizei Kokain in seiner Wohnung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.