Toni Polster:

"Das Rennen"

© ORF/Thomas Ramstorfer

Toni Polster: "Skicamp war Drill"

Jetzt heißt es endlich verschnaufen für unsere Promi-Skihasen. Nach Armin Assingers "Das Rennen"-Bootcamp für die sechsteilige Eventdokusoap (Start ab 10.11., dienstags 21.05 Uhr, ORF1) geht es für so manchen Prominenten von der Piste in Schladming direkt auf den Strand. Wie etwa bei Andi Goldberger. Die Skisprunglegende nimmt sich eine Auszeit und fliegt mit Lebensgefährtin Astrid nach Ägypten. "Was will man mehr nach so einer anstrengenden Woche?"

Überdosis Skifahren
Auch Toni Polster kommt die kleine Pause gerade recht. Steht er doch am Mittwoch bei der Galanacht des Sports als Laudator auf der Bühne ("Leider verpasse ich Xavier Naidoo.") und am Donnerstag im Sat.1-Studio als Euro-League-Experte. "Das Skicamp war ein unglaublicher Drill mit einer Überdosis Skifahren. Außerdem habe ich ein Schlafdefizit", schmunzelt Polster, der sich besonders gut mit Winzer Leo Hillinger verstand. "Man musste ja voll auf die ganzen Kameras aufpassen. Gerade ich bin ja nicht auf den Mund gefallen..."

Lange dürfen die Kandidaten allerdings nicht auf der "faulen" Haut liegen. Gilt es doch für die zehn Nominierten, fit für die Live-Qualifikation am 18. Dezember zu bleiben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.