Topmodel Sara hilft Karlheinz Böhm

Engagiert

© Getty Images

Topmodel Sara hilft Karlheinz Böhm

Sie ist das Kind äthiopischer Einwanderer, lebt in München – und ist seit einer Woche Heidi Klums „Germany’s Next Topmodel 2009“: Sara Nuru (19)! Am 28. Mai zeigt ProSieben noch einmal die besten Szenen der erfolgreichen Casting-Show (20.15 Uhr) – und zelebriert den Moment, als das erste dunkelhäutige Topmodel Deutschlands in Köln gekürt wurde.

Für die sympathische Schülerin hat sich das Leben auf einen Schlag komplett geändert. Das bevorstehende Abitur liegt auf Eis, sie tingelt derzeit von einem Termin zum nächsten, absolviert ihr Siegershooting für C&A und gibt Interviews.

Sara & Karlheinz Böhm
Dennoch findet sie Zeit, sich um ihr ganz persönliches Anliegen zu kümmern. Am Dienstag besuchte das Star-Model Karlheinz und Almaz Böhm in deren Hauptsitz von ihrer Hilfsorganisation Menschen für Menschen in München, um ihre Unterstützung anzubieten. Details der Zusammenarbeit werden am 14. Juni 2009 im Rahmen einer großen Pressekonferenz in Berlin bekannt gegeben.

Bereits bei Stern TV sprach die schöne Sara erstmals über ihr künftiges Engagement für Äthiopien. „Ich will auf jeden Fall dorthin fahren, mit dem Leuten sprechen und sie unterstützen.“

Zukunft: Top- oder Flopmodel?
Dass sie ihr Engagement auch nach Österreich, Karlheinz Böhms Heimatland, führt, ist sehr wahrscheinlich. Die Fäden dafür zieht jedoch Klum-Papa Günther. Denn Nuru ist für die kommenden sieben Jahre vertraglich an die Heidi Klum GmbH gebunden. Sein Ziel formuliert er auf ÖSTERREICH-Anfrage klar: „Wir wollen es mit der Siegerin endlich international schaffen.“

Eine macht ihr dabei bereits Konkurrenz: Austro-Model Larissa (16), die im Sommer für Designer Atil Kuttoglu bei der New Yorker Fashionshow laufen wird. Ob sie dort Sara trifft?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.