Vergewaltigt in Nicholsons Villa

Vor 32 Jahren

Vergewaltigt in Nicholsons Villa

Roman Polanski war 43, als er die 13-jährige Samantha Gailey 1977 im Pool von Jack Nicholson vergewaltigte. Er lockte das Mädchen unter dem Vorwand von „Modefotos“ in die Villa, machte sie mit Champagner betrunken.

Zuerst schoss Polanski von Samantha Oben-ohne-Fotos, dann vergewaltigte er sie im Pool, ignorierte mehrere deutliche „Nein“.

Flucht
Dem Regisseur drohte – acht Jahre, nachdem seine schwangere Frau Sharon Tate von der Charles-Manson-Sekte ermordet wurde – die Verurteilung wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen unter Benutzung von Drogen, Perversion und Unzucht. Nach 42 Tagen Untersuchungshaft und einen Tag vor der Urteilsverkündung (der Richter drohte mit 100 Jahren Haft) raste Polanski zum Flughafen von L.A. und floh nach Paris. Als französischer Staatsbürger war er dort sicher.

Opfer Samantha Gailey, die nun als verheiratete Mutter auf Hawaii lebt, hat ihm mittlerweile vergeben und hofft auf ein Ende der jahrelangen Causa.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.