Von Obama inspiriert: Stars wollen die Welt retten

"Ich schwöre..."

© Screenshot

Von Obama inspiriert: Stars wollen die Welt retten

Barack Obama weckt in den USA große Hoffnungen, dass sich endlich alles zum Guten wendet. Er alleine wird das natürlich nicht schaffen. Hollywood steht hinter dem neuen Präsidenten der USA.

Zu Obamas Angelobung startete Ashton Kutcher ein ambitioniertes Projekt. Er forderte seine Promi-Freunde auf, ihren Beitrag zu leisten. Auf einer eigens eingerichteten MySpace-Seite veröffentlichte Ashton ein Video, in dem Stars erklären, was sie machen wollen, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Auf der Seite kann jeder Unterstützer mitteilen, wie er helfen will.

"Ich schwöre..."
"Ich schwöre, dass ich mein Land immer mit Stolz, Würde und Aufrichtigkeit repräsentieren werde", geht Kutcher mit gutem Beispiel voran.

Demi Moore setzt sich ganz hohe Ziele: "Ich schwöre, dass ich in den nächsten fünf Jahren 1 Million Menschen aus der Sklaverei befreien werde."

Desperate Housewife Eva Longoria verspricht nicht nur öfter zu lachen, sie will in diesem Jahr 500 Bäume pflanzen, um unserem Planeten zu helfen.

Courtney Cox und Ehemann David Arquette wollen den Hunger in Amerika bekämpfen.

Eva Mendes will nicht nur mehr Zeit in ehrenamtliche Arbeit investieren und so Kindern unterstützen, die gegen schwere Krankheiten helfen, sie geht auch mit gutem Beispiel voran und hat vor, weniger Wasser aus Flaschen zu trinken.

Die ehemalige Charmed-Hexe Alyssa Milano will denen eine Stimme geben, die keine eigene haben.

Auch US-Rapper Sean "Diddy" Combs ist dabei: "Ich schwöre ich, werde das Licht abschalten." So will er wertvolle Energie sparen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.