Wer ist die Frau an der Seite von Martin Schlaff?

Hochzeit im April

© Photo Press Service, www.photopress.at

Wer ist die Frau an der Seite von Martin Schlaff?

Wer auf Wiens Straßen einen schwarzen Porsche Cayenne mit Monaco-Kennzeichen erspäht, hat gute Chancen, einen Blick auf Österreichs reichste Braut zu erhaschen. Denn Dr. Barbara König fährt diese Luxus-Karosse und ist die künftige Frau von Milliardär Martin Schlaff (54). Wie ÖSTERREICH exklusiv erfuhr, heiraten der Austro-Oligarch und die gebürtige Ungarin am 11. April im Alten Rathaus (Wipplingerstraße 8). Punkt 14.20 Uhr geben sie sich das Jawort!

Die neue Frau Schlaff
Doch wer ist die Frau, die Schlaff eine 200-Mio.-Euro-Scheidung wert war? Die gebürtige Ungarin stammt aus einer Akademiker-Familie, ihr Vater ist Uni-Professor der Kunstgeschichte. Sie selbst hat darin einen Doktortitel. Schlaffs Geld (rund 1,6 Milliarden Euro) hätte die 31-Jährige gar nicht nötig gehabt. Sie war bereits – bevor Schlaff in ihr Leben trat – mit Stahl-Tycoon Peter König (58) verheiratet (Jahresumsatz über 220 Mio.) und hat mit ihm zwei Kinder (einen Bub und ein Mädchen). Der Honorarkonsul von Monaco und Geschäftsführer von Alukönigstahl nennt einen Fuhrpark von über 40 Autos (darunter auch ein Ferrari Enzo) sein Eigen, ließ dafür eine Megagarage unter seiner Villa in Klosterneuburg bauen, fährt gerne mit einem Hummer vor und besitzt außerdem einen Privatjet. Von dem Mäzen (u. a. der Wiener Secession) hat Barbara König nicht nur eine Wohnung in Pötzleinsdorf, sondern auch die Liebe zur Kunst ins neue Leben mitgenommen. Auch firmiert sie im Verein der Freunde des Theaters in der Josefstadt unter den privaten Förderern.

Aus Freundschaft wurde Liebe
Diese Leidenschaft verbindet die kluge Schöne mit Martin Schlaff. Kennengelernt hat man sich über ihren Ex-Mann. „Sie kennen sich schon lange, weil sie und ihr Mann mit dem Ehepaar Schlaff über die Kinder befreundet waren.“ Von einem Ausspannen will trotzdem niemand etwas wissen. Die Ehe sei schon kaputt gewesen, als sich die Freundschaft zur Liebe wandelte.

Die adrette Brünette ist jedenfalls schon voll in Schlaffs Leben integriert. Sie begleitete ihn im Mai zur Ehrenmedaillen-Verleihung von Luc Bondy, speist mit ihm im Nobel-Italiener Fabios.

Dafür zahlte Schlaff einen hohen Preis: Seine Scheidung von Ehefrau Andrea (49) kostete ihn 200 Millionen Euro – eine der teuersten Scheidungen der Welt – inklusive seiner feudalen Villa in Döbling. Der Manager zog sogar vorübergehend ins Hotel Sacher und wohnt jetzt in einem Penthouse in der Wiener Innenstadt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.