Zilk wieder bei seiner Dagi in Portugal

Nach Zusammenbruch

Zilk wieder bei seiner Dagi in Portugal

"Er ist wieder bei mir – ohne ihn war ich so alleine und traurig“, freut sich Dagmar Koller (68) über die Rückkehr ihres Mannes Helmut Zilk (81). Anfang Juli war der Wiener Alt-Bürgermeister mit Herzrhythmusstörungen in seinem Haus an der portugiesischen Algarve zusammengebrochen und musste per Flieger ins Wilhelminenspital gebracht werden. „Es war schrecklich“, erinnert sich Koller im ÖSTERREICH-Interview. „Ich stand total unter Schock.“

Erholungsphase
Nun konnte die Operetten-Diva ihren Mann wieder in die Arme schließen und wacht in Portugal persönlich über ihn. „Wir sind vorsichtiger geworden. Helmut muss beim Essen diszipliniert bleiben, darf wegen der Kaliumwerte keine Früchte essen. Das ist schwer für meinen Mann, weil er immer ein Gourmet war!“

Bis Anfang September will das Paar in Portugal bleiben, dreimal pro Woche fährt Koller Zilk ins Krankenhaus zur Dialyse. „Die freien Tage nützen wir für Ausflüge oder besuchen liebe Freunde. Aber alles reduziert“, beschreibt Koller ihren Alltag. „Helmut darf nicht mehr ins Meer gehen, dafür geht er genau bis zum Bauchnabel in unseren Pool und kühlt sich ab.“ Einzige Sorge: „Er arbeitet schon wieder. Das werde ich ihm wohl nie austreiben können.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.