Charléne über Albert

"Vertrauen in unsere Liebe ist grenzenlos"

Zusammenhalt. „Albert ist mein Mann, aber auch mein bester Freund. Er hat mir geholfen, wenn Hindernisse unüberwindbar schienen“, so emotional und gleichzeitig so deutlich gab sich Charlène von Monaco (36) im wellenschlagenden Interview der italienischen Vanity Fair. Hauptgegenstand des intimen Gespräches: Charlènes noch immer unerfüllter Kinderwunsch.

Krise. Immer wieder werden dem Paar Eheprobleme nachgesagt. Prinz Albert brachte bereits zwei uneheliche Kinder aus früheren Liaisonen in die Ehe mit Charlène mit. Glaubt man internationalen Boulevard-Gazetten, kann die noch kinderlose Fürstin damit nur schwer umgehen. „Albert ist der Mann, den ich liebe und schätze. Seine Vergangenheit gehört mir nicht“, gab sich die Fürstin im Interview diesen Unkenrufen zum Trotz loyal.

Solo in Seefeld. Dennoch wird Prinz Albert am Freitag alleine in Österreich anreisen. Im Tiroler Skiort Seefeld nimmt der Blaublütler an einem Charity-Rennen für Kinder teil – eine Leidenschaft, die er sich mit seiner Angetrauten Charlène teilt. Nur eben nicht in der Form gemeinsamen Nachwuchs.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.