Bushido: Haftstrafe - elf Monate!

Für versuchten Betrug

Bushido: Haftstrafe - elf Monate!

Rapper Bushido wurde zu einer Haftstrafe verurteilt, berichtet der deutsche Stern. Er soll den Strafbefehl akzeptiert haben, ins Gefängnis wandert er aber nicht: Er bekam elf Monate auf Bewährung. Ihm wurde versuchter Betrug vorgeworfen werden. 

Versuchter Betrug?

2014 soll es einen Einbruch in sein Aquaristik-Geschäft gegeben haben. Fische, Korallen und Ausstattung für 175.000 Euro seien wegkommen, dazu ein Tresor mit 185.000 Euro in bar. Bushido meldete den Schaden bei seiner Versicherung.

Doch die Ermittlungen der Polizei ergaben: Es ließen sich nur zweifelhafte Einbruchsspuren gefunden. Nach einer Hausdurchsuchung in Bushidos Villa folgte der Strafbefehl, der bereits im Dezember 2016 ausgestellt wurde. Da Bushido keinen Einspruch eingelegt hat, ist er laut Stern nun rechtskräftig. Damit erspart der Musiker sich einen öffentlichen Prozess. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.