Sonderthema:
Schumachers: Ewiger Rosenkrieg

Streit um Haus & Sohn

Schumachers: Ewiger Rosenkrieg

Ihre Ehe ist längst Geschichte, der Rosenkrieg leider noch nicht: Im Herbst 2014 gaben Ralf und Cora Schumacher ihre Trennung bekannt, seit Februar 2015 sind sie offiziell geschieden. Kurz nach der Scheidung sagte Cora noch: "Ich denke, seit unserer räumlichen Trennung ist das Verhältnis zwischen Ralf und mir viel besser geworden." 

Damals nahm Cora gerade an der RTL-Show Let's Dance teil. Ralf kam mit ihrem gemeinsamen Sohn sogar zur Generalprobe. "Ich habe mich sehr gefreut", erzählte sie der Bild Zeitung damals und schwärmte vom Familienzusammenhalt. Zu dieser Zeit klang es so, als hätten die beiden es geschafft - Trennung in Freundschaft.

Streit ums Haus

Inzwischen klingt das nicht mehr so harmonisch. Offenbar liefern die Schumachers sich einen Rosenkrieg um ihren Sohn und das Haus. "Frau Schumacher hat beim Amtsgericht Bergheim einen Antrag auf Zwangsversteigerung des gemeinsamen Grundstücks gestellt", zitiert die Bunte den Anwalt von Cora Schumacher. Der Grund: Sie wollte die ihr zustehende Hälfte des Hauses bekommen. Doch Ralf habe auf ihre Vorschläge gar nicht reagiert oder unberechtigte Forderungen gestellt. Weil des Ex-Paar sich nicht friedlich einigen konnte, ordnete das Gericht nun angeblich die Zwangsversteigerung an. 

Sorgerechts-Krieg

Laut Coras Anwalt streiten sie auch um ihren Sohn: "Ralf Schumacher hat die Übertragung des alleinigen Sorgerechts für den gemeinsamen Sohn David beantragt."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.