Daniel

Dritter Urwald-Tag

Daniel "kämpfte" im Labyrinth mit Krokodil

Der dritte Tag im RTL-Dschungelcamp ist vorbei und Schmuse-Sänger Daniel Lopez wurde von den Zuschauern in die nächste Runde gewählt. Das hat er sich aber auch redlich verdient. Denn bei seiner Dschungel-Prüfung musste der Schönling auf Knien durch ein Labyrinth kriechen und versteckte Sterne suchen – vorbei an jede Menge wildem Dschungel-Getier.

Gefährliche Tiere
Als Daniel einen Waran passieren musste, blieb er noch ziemlich gelassen. Auch die Kakerlaken, Spinnen und sogar Ratten machten ihm nichts aus. Letztere fand der 35-jährige sogar "ganz süß“. Als er aber schließlich einem Krokodil gegenüberstand, musste selbst er schlucken. Denn das Reptil schlug wild um sich. Doch Daniel packte auch diese Herausforderung und schlich sich an dem Tier vorbei. Im Nachhinein gestand er trotzdem: "Ein Krokodil – mein Gott! Ich habe so viel Panik gehabt.“ Und Dirk Bach lobte: "Du bist ab sofort der Krokodilflüsterer.“

voting

Aber Daniel präsentierte nicht nur seine Rambo-Qualitäten, sondern zeigte, dass er tief in seinem Herzen ein richtiger Softy ist. Vor der Prüfung legte er sich auf sein Feldbett und weinte: "Ich vermisse meinen Sohn und meine Familie. Meine Schwester, die ist gestorben…" Zum Glück war Magier Vincent zur Stelle, um ihn zu trösten.

Schäfers heiße Themen
Erotik-Model Micaela machte ihrem Hobby – dem dirty Sex-Talk – alle Ehre und wollte am Morgen des dritten Camp-Tages von Ramona wissen: "Du hast doch eine Freundin, oder? Aber du hast auch einen Sohn, also hast du auch mal Männer geliebt. Wie kommt das eigentlich, dass man von hetero auf einmal auf bi.“ Als Ramona ihr antwortet, dass wohl in jedem Menschen Bi-Anteile stecken, plaudert Micaela aus dem Nähkästchen: "Also ich hab schon mit Frauen rumgeknutscht – aber das war nur so Spaß.“

Auch mit Jazzy führte Micaela ein heißes Mädchengespräch – über Freizügigkeit. "Bist du eigentlich immer nackt, weil das dein Image ist, oder weil du gerne nackt bist?" fragte die Sängerin. Darauf Micaela: "Ich bin wirklich immer gerne nackt, das hat so mit 22 Jahren angefangen. Und ich mache mir einfach nichts aus Kleidung. Ich ziehe gerne schöne Wäsche an und lauf immer gerne freizügig rum. Also auch, wenn ich mal abends weggehe, immer provokant."

Diashow Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

Tag 3 im Dschungelcamp: Alle Bilder

1 / 26

Aber nicht alle Urwald-Bewohner verstanden sich so gut. Zwischen Ramona und machte. Als Teamchefin wurde Brigitte Nielsen bestimmt. “Es ist superschön Teamleader zu sein, denn ich bin eine böse Mensch“, scherzte sie.

Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum