Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Tag 5 im Camp

Im Dschungel heißt es ab jetzt: Ösis gegen Piefke!

Sie stritten nicht über den Misserfolg von Peter Bond (56) und Michael Meziani (41) bei der Dschungelprüfung. Nicht über das Versagen bei der Schatzsuche, die Mausi Lugner (42) und Ingrid van Bergen (77) gemeinsam verpatzten. Und nicht über das mangelnde Essen, sondern nur über Mausis Nationalität! Tag fünf im RTL-Dschungelcamp (245.000 Austro-TV-Seher).

Ösi-Witze
Ich erzähle euch jetzt einen Österreich-Witz! Radiomeldung: Hubschrauber über Friedhof abgestürzt. Bergungsarbeiten gehen erfolgreich voran – schon 700 Tote geborgen“, startete Giulia Siegel (34) den Reigen der (un-)lustigen Bemerkungen. Dann setzte Norbert Schramm (48) noch einen drauf und nachher Ingrid. Dann wieder Giulia (siehe oben).

Mausis Antwort
Bis unsere Mausi konterte: „Ich bin die einzige Österreicherin hier im Camp und ich bin stolz darauf, Österreicherin zu sein – sehr stolz! Ebenso wie ihr stolz darauf seid, Deutsche zu sein. Ich würde über euch auch keine Witze reißen – das tut man nicht. Außerdem: Es gibt in der Welt genug Unruhe und wir zehn Leute hier im Camp könnten uns doch wirklich die Hände reichen und wenigsten untereinander für Frieden sorgen.“ Worauf Norbert Schramm prompt erwiderte: „Ich sehe ein. Mausi, du hast recht, es war nicht richtig. Ich möchte mich bei dir und Österreich dafür entschuldigen.“ Doch Mausi hakte nach: „Ich finde es nicht in Ordnung, wenn jemand wegen seiner Herkunft oder seiner Hautfarbe diskriminiert wird,“

Giulia Siegel lachte Mausi daraufhin aus...!

Vierte Prüfung
Große Klappe, nichts dahinter! Als Lori London (25) ihrer erste Dschungelprüfung bestand und mit zehn Sternen zurückkehrte, lästerte Peter Bond (56): „Wenn die das geschafft hat, hätte ich das auch geschafft.“ Gestern bekam er, gemeinsam mit Michael Meziani (41), die Chance sich bei der Dschungelprüfung zu beweisen. Peter musste in 60 Meter Höhe auf einem Stahlseil entlang rutschen und Fähnchen einsammeln. Michael rutschte ein Seil tiefer hinterher und versuchte die Fähnchen aufzufangen. Aber nachdem die Herren immer wieder versagten, erkämpften sie nur eine Essensportion für zehn hungrige Personen. Die Bewohner machten dem Duo aber keine Vorwürfe, sondern nahmen es gelassen.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

"So schnell geb' ich nicht auf"
Auch Mausi trat am fünften Dschungeltag in Aktion und ging mit Camp-Kollegin van Bergen auf Schatzsuche. Ein Rohrnetz sollte zum Erreichen der Schatztruhen-Schlüssel aus einzelnen Rohrteilen gebaut werden. Dass die gestellte Aufgabe nicht und nicht gelingen wollte, machte ihr aber nichts aus. Zumindest vorschnell aufgegeben hat sie nicht.

Alle Fotos (c): RTL

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.