Jens: Gerichtsvollzieher wartet auf ihn

Nach Dschungel-Aus

Jens: Gerichtsvollzieher wartet auf ihn

Es kam das emotionale Aus beim Dschungelcamp für "Malle-Auswanderer" Jens Büchner. Mit rührenden Ruf: "Ich liebe euch!" sagte der Camper Adieu zu seinen Mitstreitern. Seine Auftritte im Reality-Format waren geprägt durch Einblicke in sein Leben (er sprach über den Schicksalsschlag den er mit Partnerin Daniela erleben musste) oder Späßen. Das Lachen wird dem 47-jährighen allerdings vielleicht bald vergehen.

Schulden

Laut bild.de habe der Malle-Star nämlich einen ziemlichen Schuldenberg angehäuft. Um seine Gage vom Camp zu schützen, es handelt sich um rund 75.000 Euro soll er auf den Namen seiner Lebensgefährtin Daniela die "KB Future Entertainment" gegründet haben. Jens dazu: "Es stimmt, dass wir eine sogenannte SL gegründet haben." Das soll aber wiederum nichts mit Gläubigern zu tun haben, sondern für nicht personengebundene Geschäfte zum Einsatz kommen. Er meint: "Ich bezahle immer meine Schulden." Eine Aussage, die der Bauunternehmer Rudolf Engel (57) nicht unterstreichen kann. Er legte der Bild Unterlagen vor, die besagen sollen, dass Jens ihm 3500 (dazu kommen noch 1500 Euro Gerichtskosten) schulde. Engel: "Der Kerl mietete bei mir zwei Wohnungen. Eine sei für seine Ex-Ex, die andere für die Tochter gewesen. Engel meint: "Wenn Jens aus dem Camp kommt, warten schon die Gerichtsvollzieher." Jens ist sich keiner Schuld bewusst: "Ich hatte noch nie im Leben zwei Wohnungen!" Einmal habe er in Deutschland ein Haus gemietet. Doch davon gebe es keine Zahlungen mehr.

Wer wird Dschungelkönig? Stimmen Sie ab!

Voting Salzburg © oe24

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

 

Den LIVE-Ticker zum Nachlesen gibt´s hier!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.