Nicole Mieth fliegt aus dem Dschungel

Dschungeltag 10

Nicole Mieth fliegt aus dem Dschungel

Nach Fräulein Menke, Sarah Joelle und  Markus Majowski musste nun auch Nicole Mieth das Dschungelcamp verlassen: Sie bekam die wenigsten Anrufe und ist damit raus. Was an Tag 10 sonst noch geschah.

Keine Sterne für die "Stars"
Ein Satz mit X: Das war wohl nix. Ausgerechnet „Honey“ –seine Beliebtheitswerte sind ja bekanntlich eher mager – versagte bei der Dschungelprüfung am Sonntag. Alle neun Promis mussten diesmal zur Prüfung antreten, doch der selbsternannte Schönling weigerte sich. Das Ergebnis: Alle Stars gingen diesmal leer aus – null Sterne.

Dabei wäre die Aufgabe für Dschungelcamp-Verhältnisse nicht einmal sooo ekelig gewesen, doch für Honey zu viel. Die Kandidaten hätten ihre Köpfe in Boxen stecken sollen und dabei Wörter Buchstabieren müssen.  „Allerdings nicht jeder einen Begriff, sondern jeder immer nur einen Buchstaben. Danach ist die Person daneben dran. Bis der Begriff richtig buchstabiert ist“, erklärte Daniel Hartwich. Für jedes richtig buchstabierte Wort hätte es Sterne Muffins geregnet. Natürlich war auch wieder das ein oder andere Getier involviert.

Honey mit Feigheits-Anfall
Doch ein Kopf fehlte bei der Prüfung – Honey. Während die anderen 8 Kandidaten artig ihre Promi-Häupter in die Box steckten, kneifte er.  „Es tut mir echt leid, aber momentan kriege ich eh schlecht Luft und für meinen Hals ist es eh zu eng. Aber ich drücke euch die Daumen, dass ihr das schafft.“

Wenig verwunderlich reagierten seine Mitcamper wenig erfreut über seinen Rückzieher.

Hanka: „Hat er wieder Aua?“ Gina-Lisa: „Was?“

„Lieber Honey, du weißt schon, wenn du es nichts machst, keiner es machen darf“, klärte ihn Sonja Zietlow auf. Doch Honey blieb bei seiner Entscheidung. Damit gab es diesmal Null Sterne für die Camper
 „Ich denke, die Leute werden das verstehen“, so Honey.  Die Kandidaten reagierten wenig verständnisvoll. Vor allem Florian wurde sauer:  „Ist das ein Joke oder echt? Ich sitze hier drin, ich hasse Spinnen, also was ist los“

Doch Honey ließ sich nicht mehr überzeugen. Teamchef Marc versuchte die Situation zwar  noch zu retten, doch der Haussegen im Camp hängt jetzt schief: „Wir haben uns alle entschieden, dass wenn jemand abbricht und etwas nicht machen möchte, dann steht die Gruppe hinter ihm. Und ich denke, dazu sollten wir stehen!“  Und weiter: „Honey hat viele Prüfungen für uns gemacht und mitgekämpft.“

 


 

Ärger im Paradies
Vor allem Hanka und Florian sind seit dem Feigheits-Anfall nicht allzu gut mehr auf den Schönling zu sprechen. Florian platze der Kragen:

„Du hast mir heute persönlich die Chance auf ein Erfolgserlebnis genommen, was mich innerlich sehr verletzt hat! Du hast heute Morgen in der Runde gesagt, ich bin wieder fit für die Prüfung. Jetzt kommst du, ach meine Bronchitis. Du hast dein wahres Gesicht gezeigt. Du bist jemand, der berechnend ist, der seine Ziele vor Augen hat und über Leichen geht. Ich hoffe, die Zuschauer sehen dieses arrogante Lachen, als du da gestanden bist. Ich hätte Respekt, wenn wir angefangen hätten, die ersten Tiere wären gekommen. Aber nicht immer so der Etepetete-Typ. Es darf mir nichts passieren wegen meinem Image.“ – das sitzt.

 


 

Eine enttäuschte Kader konstatierte gar: „Was ist denn das alles hier? Für mich ist das heute keine La Familie mehr!“ – das verspricht einiges an Zoff-Potential für die nächsten Tage!

Wer wird Dschungelkönig? Stimmen Sie ab!

Voting Salzburg © oe24

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.