Sonderthema:
So denkt Gina-Lisa jetzt über Honey

Nach Dschungel-Aus

So denkt Gina-Lisa jetzt über Honey

Ziemlich überraschend wurde Gina-Lisa Lohfink am Montag aus dem Dschungelcamp gewählt. Viele sehen die Schuld dafür bei Honey Keen: Der Mister Hessen spielte seine Spielchen mit ihr und sie machte sehr bereitwillig mit. Mit ein bisschen Abstand zu ihm sieht Gina das nun auch so.

Dschungel-Aus wegen Honey

Kurz nach ihrer Rückkehr ins australische Luxushotel Versace sprach die 30-Jährige mit der Bild Zeitung über Honey und gab zu: "Viele haben zu mir gesagt, das mit Honey war dein Aus, das hast du ihm zu verdanken. Der ist so falsch und spielt nur ein Spiel mit dir und du bist auf ihn reingefallen. Ich glaube mittlerweile auch, dass das ein Grund für meine Abwahl war."

Was glauben Sie? Warum flog Gina-Lisa Lohfink aus dem Dschungel?

Voting Salzburg © oe24

"War naiv"

Was ihren Flirt mit dem Dschungel-Schleimer betrifft, klingt sie ernüchtert. "Es war vielleicht naiv von mir, nach seiner abgelehnten Prüfung erst auf ihn sauer zu sein, und ihm dann ein paar Minuten später gleich wieder zu verzeihen", so Gina-Lisa, "Aber ich kann nicht anders, ich bin so. Ich möchte die schlechten Seiten eines Menschen einfach nicht wahrhaben."

Flo als König

Obwohl er im Dschungel ihr Traumprinz war, sieht das Model ihn nicht als Anwärter auf den Thron. Das wünscht sie vielmehr ihrem besten Freund Florian Wess oder Ex-Lover Marc Terenzi: "Ich wünsche mir, das Florian es rockt. Er ist einer meiner besten Freunde und will nur das Beste für mich und ich für ihn. Er macht sich im Dschungel ganz toll. Ich gönne aber auch meinem Ex-Freund Marc den Sieg, den ich auch sehr lieb habe. Es ist schön, dass ich mich mit ihm durch den Dschungel jetzt wieder blendend verstehe." Sie sieht nur Männer im Finale und Malle-Proll Jens Büchner auf Platz 3.

Zumindest fürs Erste scheint sie von Honey geheilt zu sein. Das kann sich vermutlich ganz schnell ändern, wenn er ihr gegenübersteht und auf sie einredet...

Wer wird Dschungelkönig? Stimmen Sie ab!

Voting Salzburg © oe24

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Diashow Tag 11 im Dschungelcamp

Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


Der elfte Tag im Dschungelcamp


Ein schwerer Schlag für Gina-Lisa: Nicole Mieth verließ das Camp - das gab bittere Tränen! Nachdem die getrocknet waren, gab es auch gleich die nächste Prüfung. Trotz - oder vielleicht wegen? - seiner Weigerung am Vortag schickten die Stars Honey Keen an den Start. Zur Verstärkung kam Marc Terenzi mit. Die beiden wurden "Unter Strom" gesetzt: Als Känguru verkleidet musste Honey einen Parcours schaffen. Das Problem: An seinem Kostüm waren zwei Drähte, zwischen denen er auf dem Weg den heißen Draht führen musste. Den sah aber nur Marc, der ihm Anweisungen gab. Jedes Mal wenn Honeys Kopfdrähte den heißen Draht berührten, gab es für Marc einen Stromschlag und Ekelzeug über den Kopf. Sie erspielten fünf von acht Sternen. Ein achtbares Ergebnis! 
Honeys Prüfungsverweigerung wurde trotzdem weiter diskutiert. Er bemühte sich um Verbündete und fand in Marc, der immer um Zusammenhalt bemüht ist, einen Unterstützer. Nur bei Hanka und Florian ist wohl alles verloren. 
Dieses Problem trat in den Hintergrund, als Gina-Lisa mit einer Botschaft aus dem Dschungeltelefon kam: Wegen zahlreicher Dschungelverstöße mussten die Stars alle Zigaretten und 15 (von 16) Luxus-Gegenständen abgeben. Einzig Hanka durfte ein Luxus-Teil - ihre rettende Frischhaltedose - behalten. Das vermieste den Stars die Laune gewaltig! 
Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html


1 / 32

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.