Drehbeginn für Jolie-Depp-Film Drehbeginn für Jolie-Depp-Film

Paris

© Photo Press Service, www.photopress.at

© Photo Press Service, www.photopress.at

Drehbeginn für Jolie-Depp-Film

Für seinen oscarprämierten Streifen Das Leben der Anderen bereitete sich Florian Henckel von Donnersmarck (36) im Stift Heiligenkreuz (NÖ) vor. Die Vorbereitungen für seinen neuen Film The Tourist mit Johnny Depp (46) und Angelina Jolie (34) traf er von Los Angeles aus.

Gefilmt wird ab heute in Paris. Und wenn es nach Christiane Henckel, der Frau des Regisseurs, geht, ist alles auf Kurs. Vor allem wurde darauf Wert gelegt, es Frau Jolie so angenehm wie möglich zu gestalten – nach den Trennungsgerüchten von Brad Pitt, soll sie sich auf den Dreh konzentrieren können. "Es ist alles perfekt vorbereitet!"

hirschal_lichter440

Foto: (c) APA/Fichter, APA/Pfarrhofer

Lichter & Hirschal: Opfer von Laptop-Räubern
Gleich zwei Mal schlugen vergangene Woche dreiste Diebe in der Wiener Innenstadt zu. Ihr Ziel: der Klau von neuwertigen Laptops aus Fahrzeugen. Ihre Opfer: Grande Dame Marika Lichter und Kult-Mime Adi Hirschal.

"Ein Schock. Ich komme zu meinem Auto und merke, dass der Kofferraum offen war. Ärgerlich, dass sich darin mein Laptop befunden hat!", seufzt Lichter. Ein ähnliches Schicksal ereilte Hirschal – beide Male passierten die Taten in der als Nobelbezirk bekannten Inneren Stadt. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Ärgerlich für Marika Lichter: Ihren Computer kaufte sie vor gerade mal drei Wochen...

"Die Eden-Bar besteht weiter!"
Seit 105 Jahren existiert die kultige Eden Bar im Herzen der Wiener Innenstadt. Die Liste all jener Gäste – von Curd Jürgens bis Thomas Gottschalk –, die über die Jahrzehnte im Refugium für elitäre Nachtschwärmer ein und aus gingen, machte sie zu einem Wahrzeichen, das über die Grenzen des Landes hinaus bekannt ist.

Mehr als die Wirtschaftskrise und der Schatten, den sie auf die Gastronomie wirft, sorgt Michaela Schimanko, die die Kult-Stätte in der Liliengasse 2 von ihrem Vater Heinz Werner Schimanko (†2005) übernahm, dass derzeit auf dem Dach des Hauses gewerkt wird. "Es begann damit, dass ich letzten August aus dem Urlaub zurück kam und sich davor ein Kran auftürmte!", erzählt sie und führt fort: "Im September wurde dann auch noch das Gerüst und die Verblendung vor dem Haus errichtet!" Die Eden Bar war somit von der Straße aus nicht mehr sichtbar. "Einen besonderen Dank möchte ich an dieser Stelle meinen Stammgästen aussprechen!", stellt sie klar. Die Laufkundschaft bleibt allerdings völlig aus.

Mit einer Innovation wartet die Bar, deren exklusives Show-Programm früher nur geschlossenen Gesellschaften vorbehalten blieb, per sofort auf. Denn nun steht die Eden für Hochzeiten und Verpartnerungen offen.

Doch ob all der Einsatz der tüchtigen Geschäftsfrau den aktuellen Kurs abwehren kann, bleibt abzuwarten. Abbau der Baustelle ist für April anberaumt, das Ende der Arbeiten am Dach, im Sommer.

Michaela Schimanko ist eine Kämpferin. Zuletzt sagt sie: "Wir halten hier in der Eden die Stellung. Sie hat bereits 105 Jahre gelebt, sie wird auch die nächsten 105 Jahre existieren!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.